Schlafpositionen

Welche Schlafpositionen sind am gesündesten?

Die richtige Schlafposition - Warum Schlaf in der passenden Schlafposition so wichtig ist für unsere Gesundheit?

Gesunder Schlaf in der richtigen Schlafposition auf seinem Kissen ist etwas, was sich alle Menschen wünschen, wenn sie nachts auf ihr Kissen/Kopfkissen und ihre Matratze einsinken. Daher ist eine gesunde Schlafposition auf der eigenen Matratze und Kissen (plus Bettwäsche) mit passender Matratzen-Oberfläche und Matratzen-Kern sowie dem eignen Kissen umso wichtiger. Denn gesunder Schlaf auf der passenden Matratzen-Oberfläche wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit aus, sondern hilft auch beim Abnehmen. Ja - Schlafen auf der Matratze und Kissen fördert den Abbau von Fettzellen! Beim Schlaf wird das Hormon Leptin ausgeschüttet, welches den Hunger drosselt und beim Abnehmen helfen kann. Gesunder Schlaf ist auch ein regelrechter Jungbrunnen und hilft bei der Zellerneuerung, die die Haut straff hält. Besonders für Kinder und Klein-Kinder, die in der Regel länger schlafen als Erwachsene, ist Schlaf besonders wichtig. Egal in welcher Schlafposition Du auf Deiner Matratze schläfst, solange Du genug Schlaf bekommst, wirst Du eine optimale Regeneration auf Deiner Matratze erhalten. In unserem Ratgeber erfährst Du alles über das Thema Schlafpositionen.

Unruhiges Träumen in der eigenen Schlafposition - Schlafstörung und ihre Nachwirkungen

Etwa 65% der Menschen in Deutschland plagen Schlafstörungen auf ihrer Matratze. Viele ändern während der Nacht oft die Schlafposition auf der Matratzen-Schlaffläche ihrer Matratze und die Position auf ihrem Kissen. Dies ist ein typisches Zeichen für erhöhte Wachsamkeit. Doch auch aus das hilft meist wenig in den Schlaf zu fallen. Je weniger man Schlaf auf der Matratze bekommt, desto höher wird das Hungergefühl und wirkt sich auch, wenn man nichts gegessen hat, zu messbaren Gewichtsunterschieden aus. Es zeigt, dass unzureichender Schlaf auf der Matratze und dem eigenen Kissen zu negativen Auswirkungen führt. Personen mit Schlafstörungen können leicht reizbar sein und auch im Alltag mit Problemen, wie fehlender Kreativität und Missmutigkeit, konfrontiert werden.

Die 5 Schlaf-Phasen in der Nacht

In unserem Schlafpositionen-Ratgeber dürfen selbstverständlich die 5-Schlafphasen nicht fehlen. Eindämmern im Schlafzimmer auf der Matratze und dem Kissen ist nicht immer einfach, vor allem, wenn man nicht die richtige Schlafposition findest. Wenn Du Probleme beim Einschlafen auf Deiner Matratze hast, hilft meist ruhige Musik zur Entspannung oder ein beruhigender Kräutertee, um die richtige Schlafposition auf Matratze und Kissen zu finden, die zugleich eine gesunde Schlafposition ist für Dich und Deinem Körper und Wirbelsäule.  Hat das in den Schlaf fallen geklappt, so unterscheiden wir 5 Schlaf-Phasen, die jeder Mensch nachts (im besten Fall) durchläuft:

  1. Einschlaf-Phase: Körper fährt in gefundener Schlafposition auf dem Kissen runter, Sinken von Blutdruck und Körper-Temperatur
  2. Tiefschlafphase: Regenerationsphase des Körpers plus Wirbelsäule in der Schlafposition auf dem Kissen
  3. Traumphase: Verarbeitung von Tageseindrücken in der Schlafposition auf dem Kissen
  4. Abschluss Erneuerungs- und Lernphase: Körperliche Erneuerungs- (Zellbildung) sowie Lernprozesse sind in der eingenommenen Schlafposition abgeschlossen, erhöhter Cortisolspiegel im Blut
  5. Aufwachphase: Ausreichender Cortisolspiegel und Hungergefühl führt zum Aufwachen und das Verlassen der Schlafposition

In der Einschlafphase beginnt der Körper von der Körpertemperatur und vom Blutdruck langsam herunterzufahren, sobald wir im Bett , zum Beispiel einem Boxspringbett, in der gewählten Schlafposition sind. Alle Menschen in ihren Betten, die in den verschiedenen Schlafpositionen sind, also sowohl bei Bauchschläfern, die auf dem Bauch schlafen, Rückenschläfer, die auf dem Rücken umgedreht auf ihrem Kopfkissen schlafen oder Seitenschläfer in Seitenlage, werden müde und schlafen ein. Jetzt setzt die Tiefschlafphase ein, in der sich der Mensch in seinem Bett (bsp. Boxspringbett) gesund erholt und regeneriert (z.B. Nacken, Wirbelsäule). Die Rückenwirbel der Wirbelsäule werden bei der Wahl der richtigen Matratze entlastet, der Kopf kann perfekt und weich ins Kissen einsinken und durch die Bettdecke ist die Temperatur im Schlafzimmer nicht zu warm und nicht zu kalt. In der Traumphase verarbeiten wir die Geschehnisse des Tages und fangen an zu träumen. Unsere Körpertemperatur ist nun am niedrigsten. Sobald die Regenerations- und Lernphase abgeschlossen sind, nimmt das Schlaf-Hormon Melatonin ab und das Aufwachhormon Cortisol wieder gut zu. Der ausreichend hohe Cortisolspiegel und ein wachsendes Hungergefühl leitet die gesund optimale Aufwachphase (meist nach dem Ende der Nacht) ein, welches dann meist zum Verlassen der Matratzen und Betten führt. In unserem Ratgeber empfehlen wir für eine optimale Morgen-Routine sich als einer der wichtigsten Tipps, den Wecker etwas früher zu stellen, damit man sich langsam aus dem Bett (zum Beispiel Boxspringbett) schälen kann. Alle Menschen haben einen verschiedenen Rhythmus am Morgen, jedoch ist es zu empfehlen, nicht sofort aus dem Bett zu stürmen, sondern es gerade ruhiger angehen zu lassen, um optimal in den Tag zu starten.

Tipps für Gesundheit im Schlaf mit den richtigen Schlaf-Artikeln und der richtigen Zubehör-Beratung

Wer sich einen gesund entspannten Schlaf auf Matratzen wünscht, sollte sich über die richtige Artikel-Ausstattung in seinem Schlafzimmer machen. Die richtige Matratze kombiniert mit einem passenden Kissen und richtigen Decken sowie weicher Bettwäsche, werden Dir beim Einschlafen helfen, denn nichts ist unangenehmer, als eine zu harte oder zu weiche Matratze. Ob Du besser und gesund auf der Seite oder Bauch schläfst, solltest Du definitiv bei der Wahl der Schlaf-Artikel berücksichtigen.

Die richtige Bettwäsche für einen wunderbaren Schlaf als Teil der Betten-Beratung

Bettwäsche ist ein wichtiges Zubehör, was in Betten nicht fehlen sollte. Mittlerweile gibt es verschiedene Arten von Bettwäsche, die man für jeden Anlass verwenden kann. Ob es sich dabei um Kinder-Bettwäsche für das Kinder-Zimmer oder um eine süße Baby-Bettwäsche für Baby-Betten im Baby-Zimmer handelt: Ob Baby, Klein-Kinder oder Kinder, kuschelig weiche Bettdecken fördern nicht nur das Wohlsein beim Einkuscheln, sondern gerade beim Einschlafen kann die richtige Bettwäsche das A und O sein, sobald man sich für die passende Bettwäsche entschieden hat. Für Betten gib es verschiedene Bettwaren, die wir hier im nachfolgenden Bettwaren-Service-Überblick auflisten möchten:

Dies soll nur eine kleine Bettwäsche-Auswahl darstellen, die gerade beliebtesten Bettwäsche Farben sind:

Die beliebtesten Liegepositionen auf den Matratzen

Man kann grob gesagt 4 Schlafpositionen auf Matratzen und Betten zusammenfassen, die in der Schlaf-Kultur auf der ganzen Welt auftauchen.

Schlafpositionen bei Bauchschläfern, Seitenschläfer und Menschen in der Schlafposition Rückenlage

Fast zwei Drittel der Deutschen bevorzugen nachts die Seitenlage als Seitenschläfer als Schlafposition im Bett. Seiten-Schläfer liegen mit dem Kopf-Bereich seitlich auf dem Kopfkissen, sodass einer der beiden Schultern und eine Kopf-Seite vom Seitenschläfer und Körper-Seite auf der Matratzen-Oberfläche liegt. Die Arme sind während dieser Schlafposition entweder eng am Kopfbereich in unmittelbarer Nähe vom Kopfkissen oder sind etwas weggerückt. Personen als Seitenschläfer, die gesund in Seitenlage als Schlafposition schlafen wird ein ausgeglichener Lebensstil und inneres Gleichgewicht nachgesagt. Menschen mit der Schlafposition Seitenschläfer sind offen für Neues. Nach orthopädischer Sicht ist die Seitenlager als Seitenschläfer in der Schlafposition für die Rücken-Wirbelsäule am besten für die Regeneration.

Schlafpositionen und Probleme: Seitenschläfer-Schlafposition

Auch wenn die Schladposition für die Rückenwirbelsäule auf dem Kopfkissen bzw. Kissen in erster Hinsicht am natürlichsten ist, so kann die Schlafposition auf der Matratze als Seitenschläfer einige Nachteile haben. Beispielsweise kann diese Schlafposition auf einer falschen Matratze zu einer Verkrümmung der Rücken-Wirbelsäule (Skoliose) kommen, da die Rückenwirbel der Wirbelsäule zu stark in die Matratze der Matratzen-Oberfläche einsinken und somit Schmerzen verursachen. Darüber hinaus plagen sich viele Seitenschläfer mit Schmerzen in der Schulter, da diese auf der Matratzen-Oberfläche der Matratze nicht genügend einsinken, sondern abknicken und es zu Muskelverspannungen, z.B. in der Schulter, kommen kann. Neben Schulter-Schmerzen werden Schlafstörungen der Seitenschläfer auch durch Nackenschmerzen und Verspannungen bei einem Seitenschläfer hervorgerufen, da das Kopfkissen keine nötige Stützkraft bietet. Auch kann das Schlafen in der Schlafposition vom Seitenschläfer in Seitenlage auf der Matratzen-Oberfläche der Matratze bei der Schlafposition von einem Seitenschläfer zu Rückenschmerzen führen, da der Rücken nicht ausreichend gestützt wird. Solltest Du zu der Art von Seiten-Schläfer als bevorzugte Schlafposition zählen, die mit ihrem Körper auf der Seite liegen und der seine Arme unter das Kopfkissen legt, so können die Arme schlechter durchblutet werden und es entsteht das typische unangenehme Armkribbeln und Verspannungen. Du kannst die Schlafposition jedoch einfach optimieren, indem Du Dich für die passende Matratzen-Oberfläche mit dem richtigen Matratzen-Modell entscheidest. Die passende Matratze findest Du am besten mit unserem Matratzen-Finder von Mister Sandman Matratzen, der Dir als Matratzen-Ratgeber mit einer professionellen Beratung rund zum Thema Matratze und passendem Betten-Zubehör eine kompetente Beratung-s Unterstützung bietet.

Schlafpositionen-Tipps: Seitenlage-Tipps - Matratze für Seitenschläfer

Personen, die gesund in der Seitenlage schlafen empfiehlt sich als Matratzen-Modell eine Kaltschaummatratze mit innovativen Schulter-Zonen. Der gesund gebaute 7-Zonen-Würfelschnitt und Härtegradder Matratze einer Kaltschaummatratze ist ideal für Seitenschläfer, da dieser ausreichend Unterstützung der Körperzonen erhält. Auch eine gute Visco-Matratzen-Auflage bietet de Vorteil, dass sich der anpassbare Schaum der Matratze den Auflagepunkten des Körpers optimal anschmiegt und Schultern (v.a. bei breiten Männer-Schultern) richtig einsinken. Unsere Liara Matratze von Mister Sandman ist besonders beliebt bei der Familie von Seitenschläfern. Teste am besten gleich, welches Matratzen-Produkt am besten zu Dir passt mit unserem Matratzen-Finder und genieß einen gesund entspannten Schlaf auf Deiner neuen Matratze. Neben Matratzen, wie der Gel-Matratze (Matratze mit Gelschaum), der Kaltschaummatratze (Matratze aus Kaltschaum = Kaltschaummatratzen) und der Latex-Matratze (Matratze mit Latex und Visco-Schaum plus Kaltschaummatratzen-Schicht).

Tipps für den passenden Lattenrost/Lattenroste bei Seitenschläfern

Bei Seitenschläfern in Seitenlage eignet sich ein flexibler Lattenrost, der eine sehr hohe Punktelastizität bietet. Schultern und Becken sinken hinsichtlich der Schlafposition richtig ein.

Tipps für das richtige Kopfkissen bei Seitenschläfern

Damit man nachts ruhig einschlafen kann, ist ein optimale-s Kopfkissen, wie ein Nackenstützkissen bzw. Nackenkissen mit höhenverstellbaren Schäumen perfekt, damit der Höhenunterschied zwischen Kopfbereich, Nacken und Schultern diese Position ausgleicht. Am besten sind Kopfkissen aus Visco geeignet, damit der Kopfbereich weich aufliegt und insbesondere der Nacken entlastet als auch die Wirbelsäule entlastet wird. Neben tollen Kopfkissen bei Seitenschläfern bieten wir auch hier in unserem Mister Sandman Online Shop an. So ist das Liara Gel-Viscokissen perfekt für die Bedürfnisse geeignet, wenn Du in der Seitenlage schläfst!

Rückenschläfer - Das Problem mit dem Schnarchen

Etwa ein Fünftel der Deutschen schlafen nachts auf dem Rücken. Schlafen in Rückenlage, wie der Name verrät auf dem Rücken, mit dem Hinterkopf auf dem Kopfkissen. Beine sind meist ausgestreckt bzw. können auch leicht angewinkelt sein. Die Arme können nahe am Körper anliegen, unter dem Schlafkissen oder auch auf der Brust bzw. Bauch liegen. Meistens schnarchen die meisten Menschen in dieser Position. Vor allem bei Männern (aber auch bei Frauen) kann das Schnarchen als unangenehm empfunden werden. Schnarchen als schnarchen-der Mensch ist weniger störend, da meist die andere Person das Schnarchen mitbekommt oder vom Schnarchen geweckt wird. Gegen Schnarchen hilft beispielsweise das Atmen durch die Nase statt durch den Mund. Außerdem helfen auch diese Tipps beim Schnarchen bzw. gegen Schnarchen:

Leuten, die so schlafen, wird ein hohes Selbstbewusstsein nachgesagt. Die Position wird auch als Königin unter den Schlafpositionen bezeichnet. Sie gelten als gute Zuhörer und helfen gerne ihren Mitmenschen.

Schlafpositionen und Probleme bei Rückenschläfern

Wenn Du ein Mensch in Rückenlage bist, so bewegst Du Dich nachts meistens nicht allzu viel. Umso wichtiger ist es, dass Dein Kopf und Deine Wirbelsäule ideal ausgerichtet werden, damit folgende Probleme nicht auftreten: Nackenschmerzen ist ein gängiges Thema, mit dem sich Rückenschläfer auseinandersetzen müssen. Dabei liegt der Kopf meist zu hoch. Schuld kann ein zu hohes Kissen sein, dass die Halswirbel zu sehr krümmt. Schläft man auf dem Rücken und dieser liegt nicht optimal auf der Matratzenliegefläche auf, so kann man davon Rückenschmerzen bekommen. Neben dieser Probleme können auch Durchblutungsstörungen auftreten, die insbesondere häufig in den Beinen vorkommen.

Schlafpositionen-Tipps bei Rückenschläfern: Tipps beim Matratzenartikel-Kauf bei Rückenschläfern

Ein guter Matratzenartikel bei Rückenschläfern muss definitiv einen guten Halt geben und die Wirbelsäule genau entlasten. Dafür bieten sich besonders Viscomatratzen sowie Matratzen aus Gelschaum. Beide Matratzen erreichen zu einem herrlichen Liegegefühl und verteilen den Druck perfekt auf der Schlafoberfläche und richtet die Wirbelsäule sehr gut aus. Die Serena Gelmatratze von Mister Sandman verhindert Durchblutungsstörungen und fördert nicht nur bei Rückenschläfern, sondern auch bei anderen Schlafpositionen, die perfekte Druckentlastung. Mit der zusätzlichen Kaltschaumschicht (wie auch bei einer Kaltschaummatratze) und Zonen-Fliederungwird das Gewicht des Körpers zusätzlich gestützt. Finde heraus, welche der Schlafpositionen der am meisten zusagt und wir finden das richtige Matratzenprodukt für Dich mit unserem Matratzenfinder-Ratgeber-Service für Dich und gerne auch für Deine Familie.

Lattenrost-Tipps für Rückenschläfer: Welche Lattenroste sind passend?

Lattenroste, die insbesondere in der Mitte verstärkt sind, damit der Rückenbereich nicht durchhängt und die Wirbelsäule nicht überlastet wird, sind wichtig bei dieser Position. Der Position vom Rücken muss also besonders gestützt werden. Zugleich sollte der Lattenrost eine hohe Elastizität aufweisen. Je nachdem ob Du in einem Boxspringbett (Boxspringbetten) oder in einem anderen Betten-Typen nächtigst: Der passende Lattenrost muss für Deine Betten-Bedürfnisse und Deinen Körper genaue angepasst sein.

Schlafkissen-Tipps für Rückenschläfer

Bei der Kissenwahl ist es wichtig, dass der Kopf nicht zu hoch liegt. Eine korrekte Kopf-Position ist so bedeutend, da man ansonsten Nackenschmerzen bekommt und dies zu Schlafstörungen führen kann, da das Einschlafen nicht gelingt. Ein Nackenkissen bzw. ein gutes Nackenstützkissen bieten sich hier an. Der Härtegrad kann hier individuell angepasst werden durch einfaches Wenden von der mittelfesten auf die weichere Seite.

Bauchschläfer: Welche Merkmale hat der Bauchschläfer beim Schlafen?

Lediglich 8% in Deutschland schlafen in der Bauchlage. Der Bauchschläfer liegt mit dem Gesicht auf dem Schlafkissen, welches er nach links oder rechts wenden in einer Bauchlage. Aus medizinischer Sicht ist die Schlaf-Position als Bauchschläfer in der Bauchlage eher ungünstig, da man beispielsweise vor dem Einschlafen nichts essen sollt. Bauchschläfer, die in Bauchlage schlafen, sagt man nach, dass sie im Leben gerne alles im Griff halten möchten und gerne kontrollieren. Besonders Themen der Bauchschläfer, wie Pünktlichkeit, Ordnung und Sauberkeit können Menschen, die auf dem Bauch schlafen, wichtig sein. Bei Bauchschläfern wird häufiger gesagt, dass sie dünnhäutig sind und schneller mal aus der Haut fahren können. Menschen, die in Bauchlage nächtigen, können in der Bauchlage trotzdem einen erholsamen Schlaf genießen, wenn sie das optimale Bett-Zubehör im Schlafzimmer besitzen.

Schlafpositionen und Probleme: Bauchschläfer

Wie bereits erwähnt raten Ärzte von dieser Schlaf-Position in der Bauchlage eher ab, da sie nachts dem Betroffenen häufig Probleme bereiten können. So können innere Organe durch den permanenten Druck in der Bauchlage Schaden nehmen. Darüber hinaus kann es zu Nackenschmerzen kommen, da der Kopfbereich nur nach links oder rechts gedreht werden kann. Das Schlafen auf dem Bauch kann des weiteren zu Durchblutungsstörungen von Armen und Beinen führen, wenn diese beispielsweise unter dem Kopfkissen liegen oder die Beine in einer ungünstigen Position angewinkelt sind. Während einige Leute in der Bauchlage mit Kopfkissen nächtigen, schlafen andere ohne und erwachen morgens aus der Bauchlage oft mit Schulterschmerzen und/oder Rückenschmerzen, da der Rücken überlastet wird.

Schlafpositionen-Tipps bei Bauchschläfern: Matratzenprodukte bei Bauchschläfern

Für die Schlaf-Position auf dem Bauch bietet sich neben einer klassischen Taschenfederkernmatratze mit einer sehr guten Punktelastizität eine Kaltschaummatratze an, da diese besonders im Brust-Bereich weicher ist und daher ideal für Frauen ist, die auf dem Bauch schlafen. So ist die Matratze nicht nur für den Schlaf in der Seitenlage perfekt, sondern auch für Rückenschläfer. So ist unsere Anea Kaltschaummatratze (härterer Härtegrad) besonders bei Bauchschläfern beliebt. Teste ganz unkompliziert, welche Matratzenoberfläche am besten zu Dir passt mit unserem Mister Sandman Matratzenfinder-Service! Geeignet für Dich und die ganze Familie. Zusätzlich kann ein Topper helfen, den Schlaf noch weicher zu gestalten. Wünscht man sich z.B. ein neues Liegegfühl auf einem Matratzenmodell, möchte jedoch kein neues Produkt kaufen? So bietet sich Topper-Produkte hervorragend an, da Topper den Schlaf einen neuen und noch angenehmeren Komfort, wie bei einem luxuriösen Boxspringbett (Boxspringbetten), verleihen können.

Lattenrost bei Rückenschläfern: Welche Lattenroste sind die richtigen?

Bei der Wahl vom richtigen Lattenrost ist es wichtig, dass er punktelastisch ist und dem Körper durch eine gezielte Anpassung einen angenehmen Komfort bereitet.

Kopfkissen bei Bauchschläfern

Für Bauchschläfer eignet sich ein weiches Kissen aus Visco, wie etwa unser Anea Viscokissen. Es ist nicht zu hoch und verhindert Nackenverspannungen. Wer es gerne etwas fester mag, dem bieten wir das Anea Kaltschaumkissen (passend dazu empfehlen wir unsere Anea Kaltschaummatratze) an, welches durch seine Atmungsaktivität eine angenehme Nachtruhe verspricht. 

Aktivschläfer

Gut zu wissen: Lediglich 8% der Deutschland geben an, in verschiedenen Liegepositionen zu schlafen. Eine geringe Zahl, die sich damit den dritten Platz mit den Bauchschläfern teilen. Diese Menschen werden auch Aktivschläfer genannt, da sie ihre Schlafpositionen häufig ändern. Sie bewegen sich auch mehr als die anderen und schlafen mal auf dem Rücken oder auf dem Bauch. Aktivschläfer benötigen daher Schlaf-Zubehör, die vom Schlafkissen bis zum Matratzenartikel alle Bedürfnisse gleichmäßig abdeckt. Ob auf dem Bauch, auf dem Rücken oder gleich wieder zurück auf die Seite - als Aktivschläfer bewegst Du Dich nachts viel und hast einen ebenso rastlosen Charakter. Du besitzt viel Kreativität und kannst im Alltag teilweise ein wenig zerstreut sein. Jedoch ist das Dein tolles Talent, was Dich besonders macht.

Schlafpositionen Tipps: Aktivschläfer - Matratzenartikel für Aktivschläfer

Aktivschläfer benötigen genutzt Platz auf einer Matratze, damit ihre Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Ideal sollten sie auf Latex- oder Kaltschaummatratzen zurückgreifen aufgrund ihrer hohen Punktelastizität und Stützkraft. Da sich unsere Matratzen bei Mister Sandman sich individuell den Bedürfnisses der Schläfer anpassen, empfehlen wir Dir unsere 3 Premium-Matratzenmodelle. Gerne bieten wir Dir einen kostenlosen Matratzenfinder-Service an, der den passenden Artikel für Dich findet.

Lattenrost für Aktivschläfer

Da sich diese Schlaf-Typen viel herumwälzen benötigen sie eine korrekte Schulterentlastung. Der Lattenrost soll also eine eingebaute Schulterkomfortzone besitzen, damit es nachts zu keinen Verspannungen oder Schlafstörungen kommt. Dafür gibt es spezielle Lattenrost-Typen, die zusätzliche Lattenrost-Leisten am Lattenrost besitzen, die die Schultern des Schlafenden schützen. Am besten testet man den Lattenrost aus. Manche Lattenrost-Hersteller bieten auch ein 30 Tage Probeschlafen-Programm an.

Kissen für Aktivschläfer

Es empfiehlt sich ein weiches Kissen mit Rückstellkraft, damit es nachts genutzt werden kann und beim Aufwachen in seinen ursprünglichen Zustand zurückkommt. Es bietet sich dafür das Anea Viscokissen an mit eingebauten Memory Effekt oder das Liara Gel-Viscokissen an.

Chat