Bandscheibenvorfall Matratze

Was ist die richtige Matratze bei Rücken-Schmerzen und bei einem Bandscheibenvorfall?

Was ist ein Bandscheibenvorfall? Richtige Matratze beim Bandscheibenvorfall und Rückenschmerzen

Ein Bandscheibenvorfall ist ein Durchbruch des Gallertkerns einer Bandscheibe durch ihren Faserring. In der Folge kann er richtig auf Nerven drücken und richtig Schmerzen auslösen. Die Bandscheiben bilden mehrere Glieder unserer Wirbelsäule und tragen dazu bei, dass unser Rückenbereich sowohl über lange Jahre hohen Druckbelastungen, beispielsweise durch unser eigenes Körper-gewicht, standhalten kann und dabei dennoch sehr beweglich bleibt. Jede unserer 23 Bandscheiben besteht im Inneren aus dem sogenannten Gallertkern, der wie eine Art Gelkissen wirkt. Dieser ist von einem harten Faserring umgeben, der die Bandscheibe in ihrer Position fixiert. Mit dem Alter sinkt der Wassergehalt und somit die Elastizität der Bandscheibe. Bekommt der Faserring infolgedessen kleine Risse, kann sich der Gallertkern nach außen vorwölben. Durchbricht der Gallertkern den Faserring, kommt es zum Bandscheiben-Vorfall. Meistens bemerkt man solch ein Phänomen recht schnell, da es sehr schmerzhaft sein kann. Doch manche Menschen finden es erst durch eine Test-Untersuchung beim Arzt heraus. Daher ist es wichtig, die richtige Matratzen-Auflage zu finden und diese vorher mit einem Liege-Test und anschließenden Schlaf-Test dies zu test-en, ob es passt. Wenn es vom Test-Schlafen so passt, auf der Matratzen-Oberfläche zu liegen, so kann man sich eine Matratzen-Art  und eine passende Unterlage auswählen, die die Regeneration des Bandscheibenvorfalls gesund unterstützt. Die Gesundheit sollte immer im Zentrum stehen, da es unterschiedliche Faktoren gibt, die diese Gesundheit beeinflussen können.

Regeneration der Bandscheiben

Um den Bandscheiben die optimale Regeneration gesund zu ermöglichen, muss sich die Matratze zum einen gut den unterschiedlichen Schlafpositionen anpassen, ohne die natürliche Bewegung einzuschränken, und zum anderen eine gut ausreichende Stützfunktion gewährleisten, welche die Wirbelsäule möglichst gerade lagert, ohne allzu stark gedehnt oder gestaucht zu werden. Dies test-tet man am besten, indem man einen Probeschlafen-Test auf der Matratzen-Oberfläche macht. Das Test-en von Schlafartikeln ist vorab immer sehr wichtig, da dieser Test (am besten in gewohnter Umgebung) am besten ausschlaggebend ist, ob das Test-Produkt am besten für das Bett geeignet ist. Viele Hersteller bieten an, dass man sich das Matratzen-Test-Objekt nachhause liefern lässt, um es im eigenen Schlafzimmer zu test-en. Zum Beispiel gehört zum Test dazu, dass auf den Betten das Gewicht auf der Matratzen-Oberfläche optimal verteilt wird. Ganz egal, ob man Bauchschläfer ist oder auf dem Rücken bzw. auf der Seite schläft: Jeder Matratzen-Ratgeber empfiehlt, die Matratzen-Schlafoberfläche vorab zu test-en. Der Ratgeber empfiehlt des Weiteren, dass die Matratzen-Oberfläche individuell auf die Schlafbedürfnisse und eventuelle Beschwerden angepasst ist. Schulter-Bereiche und Nacken-Bereiche sowie Beckenbereich sollten genug Einsinkwirkung haben, jedoch auch nicht zu deutlich versinken, damit es später zu keinen Beschwerden kommt. 

Empfehlungen beim Bandscheibenvorfall richtige Matratze

Empfohlen wird eine 7-Zonen Kaltschaummatratze mit Zonen-Schnitt oder eine Gelmatratze, die den Rücken beim Bandscheiben-Vorfall mit dem gewissen Härtegrad gut unterstützt. Das 7-Zonen- Kaltschaummatratzenmodell kann mit dem richtigen Härtegrad nach einem Bandscheiben-Vorfall entlastet schlafen. Die 7-Zonen-Matratze ist als 7-Zonen-Kaltschaummatratze deshalb so beliebt, weil schlafen richtig erholsam ist. Wenn aus Rückenschmerzen ein Bandscheiben-Vorfall wird, und die Wirbelsäule darunter leidet, kann die orthopädische 7-Zonen-Kaltschaummatratze mit innovativen Zonen-Schnitt lindernd auf den Bandscheiben-Vorfall wirken. Auf einer 7-Zonen-Kaltschaummatratze kann Schlafen richtig erholsam sein. Beim Schlafen regeneriert sich der Rücken, besonders auf einer 7-Zonen-Kaltschaummatzratze mit integrierten Zonen-Unterteilung, wo sich die Zonen des Körpers individuell anpassen können. Die Bandscheibenproblematik hindert einen dann nicht mehr am Schlafen, wenn man bei der gut getroffenen Matratzen-Wahl den passenden Artikel ausgewählt hat. Matratzen gibt es in verschiedenen Größen und Eigenschaften. Neben Kaltschaum-Matratzen mit 7-Zonen-Schnitt gibt es auch Federkernmatratzen, also Matratzen, mit integrierten Federn für ein besonderes Schlaf-Gefühl. Darunter fällt auch die Kategorie Taschenfederkernmatratze. Eine Federkernmatratze ist auch gut geeignet für Personen, die Körper-Probleme mit der Wirbelsäule haben und richtige Matratzen suchen. Federkernmatratzen, wie eine typische Federkernmatratze, eignen sich optimal bei Problemen im Rücken. Eine Federkernmatratze oder Federkernmatratzen im Allgemeinen zeichnen sich durch einen sehr hohen Nacht-Komfort aus und eignen sich ideal für Menschen, die besonders gestützt schlafen möchten. Federkernmatratzen sorgen für eine punktuelle Körperanpassung und sind als orthopädische Federkernmatratze Matratzen-Oberfläche ideal für Menschen geeignet, die sich im Liegen auf dem Bett eine perfekte Gewicht-Verteilung z.B. von Schulter und Beckenbereich.

Ursachen für Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall für richtige Matratze

Wenn man unter Rückenschmerzen leidet, ist ein gesunder Schlaf wichtig. Das vorherige Test-en des Schlafmodells sollte vor dem Kauf unbedingt herangezogen werden. Matratzen, wie eine Kaltsschaummatratze, sind dafür besonders gut geeignet. Wenn der richtige Härtegrad gewählt wurde, entspannt der Rücken im Schlaf und die Rückenschmerzen werden weniger. Im Schlaf auf Matratzen-Artikel erholen sich die Wirbelsäule und der Rücken von den Strapazen des Alltags, außerdem kann das Becken weich auf der Matratzen-Oberfläche ruhen.Schlafen ist wichtig und gilt als A und O der Regenerierung. Ein gutes Lattenrost und eine auf den Körper abgestimmte Matratze fördern einen entspannten Schlaf. Dabei sollte das Lattenrost je nach Matratzen-Eigenschaften und Matratzen-Bedürfnissen auf die richtige Weise gewählt werden. Jedes Lattenrost ist je nach Aufbau und Funktion verschieden, jedoch kann ein Lattenrost-Ratgeber Aufschluss darüber geben, welcher Lattenrost zu welchem Matratzen-Artikel passt. Die Schlafunterlage und das Lattenrost müssen harmonisch aufeinander abgestimmt sein. Viele Hersteller sorgen meist dafür, dass verschiedene Matratzen-Artikel genau auf verschiedene Lattenrost-Artikel passen. So eignet sich ein Lattenrost der Größe 90 x 200 für eine Matratzen-Schlafunterlage. Beim Schlafen sollte der Rückenbereich in der richtigen Position liegen. Wenn keine gute Matratze gewählt wurde, der Härtegrad nicht stimmt und entweder zu hart oder zu weich ist, kann schlafen nicht so erholsam sein. Schlafen in der Seitenlage (bei einem Seitenschläfer) erfordert eine andere Matratze, als schlafen auf dem Bauch oder schlafen auf dem Rücken.

Schmerzursachen bei Bandscheiben-Problemen und richtige Matratzen-Wahl

Schmerzen im Rückenbereich und in der Wirbelsäule können viele Ursachen haben: Das nicht richtige Sitzen am Schreibtisch, zu wenig Bewegung, zu hohes Körpergewicht. Die Rückenmuskulatur ist vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die leider in unserem Alltag sehr einseitig ausfallen können und diese für Körper-Probleme in der Wirbelsäule sorgen. Orthopädische 7-Zonen – Kaltschaummatratzen aus Kaltschaum mit Zonen-Gliederung werden häufig gekauft, da der Rücken einen stabilen Halt hat und Rückenschmerzen vermieden werden können. Ein hart eingestellter Härtegrad kann für Personen angenehm sein und für eine angenehme Nachtruhe sorgen. Das Liegebedürfnis ist von Mensch zu Mensch jedoch unterschiedlich. Die Wirbelsäule behält ihre natürliche S-Form der Wirbelsäule, für eine optimale Ausrichtung auf der Matratzen-Oberfläche. Für einen erholsamen Schlaf ist eine gute Matratze und ein gutes Lattenrost wichtig. Wer Rückenschmerzen im Schlaf vorbeugen möchte, sollte nicht nur eine gute Kaltschaummatratze aus Kaltschaum mit Zonen-Schnitt haben, sondern auch die Einstellung des Lattenrostes gut überprüfen. Der Test des Lattenrosts sollte vorab immer passieren, auch vor dem Kauf, ob er zum Schlafmodell passt.

Verschieden Schlaftypen bei Rückenschmerzen Bandvorscheibenvorfall für die richtige Matratze

Hier ist eine Übersicht über die verschiedenen Schlaftypen, die es gibt. Die Übersicht soll dabei helfen einen Überblick darüber zu geben, welche Bedürfnisse bei den verschiedenen Typen vorkommen und was die gesund-richtigen Maßnahmen sind, die man wählen sollte:

Unter dem Begriff Rückenschmerzen versteht man alle schmerzhaften Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule. Sie treten meist plötzlich auf und verschwinden oft von selbst wieder. Bleiben Rückenschmerzen bestehen, spricht man von chronischen Beschwerden. Die richtige Matratzen-Auswahl bei Rückenproblematiken zu finden, ist bei solchen Schmerzen wichtig, sodass man sich am besten für eine ortopädische Schlafunterlage, wie eine Latexmatratze entscheidet. Der Kauf von Latexmatratzen ist eine der besten Matratzen-Wahl, die man in diesem Fall treffen kann. Latexmatratzen besitzen die Fähigkeit, sich der Bewegung des Schlafenden in der Nacht auf verschiedene Weise anzupassen und dabei weder zu hart noch zu soft zu sein. 

Ursachen für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen, Verspannungen oder Muskelkrämpfe: Muskel- und Gelenkbeschwerden haben viele Gesichter. Am häufigsten sind Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS- oder Lumbalsyndrom), also Schmerzen im unteren Rücken, mit etwa 62 Prozent bei Menschen festzustellen. Aber auch im Bereich der Halswirbelsäule (HWS- oder Zervikalsyndom) kommen sie mit zirka 36 Prozent bei Menschen und im Bereich der Brust-Wirbelsäule (BWS- oder Thorakalsyndrom) mit etwa zwei Prozent vor (Schmerzen im oberen Rücken). Auch wenn von Lumbago, Ischiasschmerzen, Hexenschuss oder ähnlichem die Rede ist, sind in der Regel Schmerzen im unteren Bereich des Menschen-Körpers. Hier gilt es, den nächsten Arzt aufzusuchen, sollte sich dieser Vorfall ereignen. Dieser stellt mit einigen Test-s fest, ob es sich bei dem Schmerzen-Thema um diese Problematiken handelt. Die Gesundheit sollte beim Patienten immer an erster Stelle stehen. Experten raten daher immer dazu, beim ersten Entstehen einer Schmerzen-Form, sich sofort professionell Hilfe zu holen. 

Richtige Matratzen-Typen bei Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall

Es gibt verschieden Matratzentypen die für Menschen mit Rückenschmerzen sinnvoll eingesetzt werden können. Jedes Bett sollte individuell auf den Schläfer eingestellt sein, damit man angenehm darauf liegen kann. Alle Bereiche, wie das Gewicht der Schulter, des Kopfes bis hinunter zu den Fersen, sollten in einer gesunden Liegehaltung auf dem Bett sein.

Kaltschaum-Matratzen

Kaltschaummatratzen eignen sich gut für alle Schlaftypen, wie der Test mit verschiedenen Test-Personen gezeigt hat. Härtegrad 2 ist empfehlenswert, da die Wirbelsäule gut und optimal unterstützt wird. Durch die offenporige Struktur des Kaltschaums sind die Matratzen atmungsaktiv und feuchtigkeitsdurchlässig. Das Material fühlt sich richtig gut und weich an und ist elastisch. Die Kaltschaummatratzen sind richtig leicht, weisen eine gute Wärmeisolation auf, sind langlebig und passen sich durch die richtige hohe Elastizität sehr gut dem Körper an. Matratzen aus Kaltschaum können sich richtig gut dem Körper und auch verschiedenen Lattenrost-Arten anpassen. Bei den nächtlichen Positionsänderungen zeigen sie ein richtig gut zu beobachtendes Rückstell- und Federungsverhalten. Die richtig gute Punktelastizität, d.h. man sinkt auf der Matratzen-Oberfläche nur dort ein, wo sie auch gut belastet wird, ist eine Grundvoraussetzung für hohen Liegekomfort. Die Matratzen aus Kaltschaum sind für Allergiker geeignet. Die Kaltschaummatratzen sind bei richtig guter Qualität entsprechend lange haltbar und bieten dank dem Härtegrad ausreichend Komfort. Hart oder soft? Das muss jeder Mensch selbst für sich entscheiden. Wichtig ist, dass der spezielle Liegekomfort die zentrale Rolle bei der Matratzenwahl sein soll. Spezielle Rolle bedeutet, dass hier der Fokus drauf gelegt werden soll. 

Kaltschaum-Modell im Test

Jedes Matratzenmodell sollte vorher ge-test-tet werden. Durch den Test eines Kaltschaum-Modells aus Kaltschaum kann man beispielsweise die orthopädische Fähigkeit des Produktes test-en. Eignet sich die Matratzenauflage zum Beispiel für einen Bauchschläfer, der viel schwitzen muss, oder ist es auch für Leute die beste Auswahl, wenn sie nicht schwitzen?Alle Betten sollten vorher ge-test-tet werden, um herauszufinden, ob sie den Test bestehen oder ob ein anderes Modell den Test durchlaufen soll. Test bedeutet hier nichts anderes, als dass man das Produkt probeschläft, also sich eine gewisse Zeit nimmt, um deutlich zu überprüfen, ob es zu einer gesunden Kaufwahl kommen kann. Lässt sich der Artikel angenehm liegen, so besteht es den Test. 

Viskoelastische Matratzen (Memory-Effekt)

Visco reagiert richtig gut auf Wärme und gibt dort nach, wo der Körper auf der Matratzen-Oberfläche aufliegt. Die Wirbelsäule ist dadurch richtig gut und optimal gestützt und eine optimale Entlastung für die Bandscheibe. Visco Matratzen sind auch als „Tempur-Matratzen“ oder als Matratzen mit Gedächtnis-Schaumstoff bekannt. Der weiche Polymer-Schaumstoff im Inneren der Matratze wurde ursprünglich von der NASA-entwickelt, was zeigt, wie gut und innovativ diese Technologie ist. Durch die besondere Zusammensetzung des Visco Schaums gibt er schon bei leichtem Druck sehr gut nach. Für einen ruhenden Körper bedeutet dies, dass z.B. das Becken in die Matratze richtig gut einsinken kann. Dabei entsteht eine Art Kuhle, die exakt an die Körperkonturen des Liegenden angepasst ist. Auf diese Weise werden die Wirbelsäule, die Gelenke und auch die Bandscheiben sehr gut dauerhaft entlastet. Für einen richtig erholsamen Schlaf kann dies wahre Wunder bewirken, welches sich sehr gut auf den Regenerationsprozess in der Nacht auswirkt.

Memory-Effekt im Test

Der Memory-Effekt ist eine tolle Erfindung, den man sehr leicht durch einen eigenen Selbst-Test ausprobieren kann. Das Thema Memory-Effekt begeistert heutzutage viele Produzenten und verschiedene Bereiche. Manche kombinieren die viscoelastische Eigenschaft des Schaums mit Latexmatratzen, die das Gewicht auf eine punktelastische und gesunden orprthopädische-n Art anpassen. Die Latexmatratze von Mister Sandman wird beispielsweise mit Viscoschaum kombiniert. Damit bietet die Latexmatratze die Möglichkeit, dass der Schläfer angenehm einsinken kann und gleichzeitig gestützt wird. Viele Ratgeber der Körper beschwerden-Bereiche empfehlen solch ein Modell. Der Test zeigt, dass die Test-Probanden nach dem Wechsel der Schlafoberfläche weniger Probleme in den Bereiche der Rückenpartie hatten. Auch andere Bereiche lassen sich durch die orthopädische Matratzenauflage entspannen und regenerieren. 

Der Gedächnisschaum

Genau aus diesem Grund werden Viscoschaum Matratzen schon seit geraumer Zeit richtig im orthopädischen Bereich eingesetzt, weil viele Test-s gezeigt haben, wie die ge-test-teten Test-Personen den Gedächtnissschaum im Test mochten. Die exakte Anpassung an die Körperformen des Liegenden ist bei den Visco Matratzen längst nicht der einzige richtige Vorteil. Der sogenannte „Memory Foam” (Gedächtnis-Schaum) im Kern der Matratze reagiert gut auf Wärme, weshalb die Matratzen auch als thermoelastische Matratzen bekannt sind. Das bedeutet, dass sich der elastische Effekt des Schaums bei steigenden Temperaturen sehr gut verstärkt, bei kühleren Temperaturen hingegen abschwächt. Menschen, die gern in warmen Räumen schlafen, können dementsprechend noch deutlicher von den Vorteilen dieser besonderen Matratze profitieren. Am besten macht man den Selbst-Test und test-tet einfach aus, ob man das Test-Produkt als passend empfindet oder nicht. Am besten bestellt man sich das zu test-tende Produkte zu sich nachhause, um es in Ruhe in den eigenen 4 Wänden zu test-en. Sollte der Gedächnisschaum im Test überzeugen, so war der Test erfolgreic. 

Härtegrad beim Bandscheibenvorfall für die richtige Matratze und Rückenschmerzen

Es gibt 3 Härtegrade bei Matratzen. Man sollte aber beachten, dass die Härtegrade nicht genormt sind und diese je Hersteller abweichen können. Liegt man zu weich auf der Matratzen-Oberfläche, kann die Folge Rückenschmerzen sein oder es kommt zu einem Bandscheibenvorfall. Der Härtegrad 1 bei Matratzen ist sehr weich und empfiehlt sich nur für Personen mit einem geringen Körpergewicht, da man sehr tief einsinkt. Härtegrad 3 ist eine harte Matratze. Menschen mit einem hohen Körpergewicht wird meist dieser Härtegrad 3 für Matratzen empfohlen, da diese dann nicht so tief einsinken und die Wirbelsäule so sehr gut geschützt ist.  Härtegrad 2 bei Matratzen ist bei Bandscheibenvorfällen zu empfehlen, diese decken alle gut Schlaftypen ab, wie der Test zeigt.

Rückenschmerzen und Bandscheibenproblematik: Welche richtige Matratze kann helfen?

Es gibt verschiedene Matratzen-Arten, die bei Rückenbeschwerden oder einer Bandscheibenproblematik von Nutzen sein können. Sehr gut im Test schneiden folgende Test-Produkte ab:

Rückenschmerzen und Bandscheibenthematik: Die Größe der richtigen Matratzen-Art

Man sollte die richtige Matratzen-Größe auswählen, die man vorher test-en soll, je nachdem, welche Anforderungen sie erfüllen soll. Folgende stehen zur Auswahl:

So kann eine Matratze 200 x 200 mit 200 cm Länge und 200 cm Breite ideal für ein Doppelbett 200 x 200 cm verwendet werden. Wer also gerne luxuriös schlafen will mit viel Platz zum Ausbreiten, für den eignet sich ein solch großes Doppelbett mit Matratzen-Größen in 200 x 200. Andere Matratzen-Größen, die sehr beliebt sind, sind die Größen 90 x 200, 120 x 200, 140 x 200, 180 x 200 und 190 x 200 für eine Matratze ideal. Der Test zeigt, dass man die Matratzenauflage vor dem Kaufen richtig via Tests test-en soll.

Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall für die richtige Matratze : Lattenroste für Matratzen

Um Rückenschmerzen vorzubeugen, sollte man sich härteverstellbare Lattenroste kaufen und es vorher ausreichend test-en. Bei Bandscheibenvorfällen sollte im Mittelbereich der Lattenroste härteverstellbar sein. Man sollte die Einstellungen vornehmen und diese im Anschluss nachprüfen. Dazu zieht man eine zweite Person zu rate, die sich die Wirbelsäule in der gewohnten Liegeposition genau anschaut. Die Wirbelsäule sollte gerade gelagert sein. Man kann dies mit Hilfe eines Zollstockes nachprüfen. Sollte es noch Abweichungen geben, kann man immer noch nachregulieren.

Mister Sandman Matratzenfinder findet die passende Matratzen-Schlafoberfläche bei Rückenbeschwerden

Um Dir bei der Suche nach dieser perfekten Matratze zu helfen, stellen wir im Mister Sandman Shop den praktischen Matratzenfinder als kostenlose Beratung zur Verfügung. In wenigen Schritten erfasst der Matratzenfinder die wichtigsten Informationen zu dir und deinen Schlafgewohnheiten. Wenn Du nach einer Matratze suchst, die von zwei Personen genutzt werden soll, werden alle Daten für jeweils beide Schläfer aufgenommen. Folgende Informationen werden vom Matratzenfinder analysiert, damit Du das perfekte Modell kaufen kannst:

  1.        Wer schläft auf der Matratze?
  2.        Körpergewicht
  3.        bevorzugte Schlafposition
  4.        Körperstatur
  5.        bevorzugtes Liegegefühl (Härtegrad)
  6.        vorhandene Rückenschmerzen

Bei Rückenschmerzen und Bandscheibenthematik findet der Matratzenfinder die richtige Matratze

Eine Matratze zu kaufen, stellt so manchen vor eine schwierige Entscheidung. Der Online-Matratzenfinder hilft dir dabei. Aus den verschiedenen Angaben, die du im Matratzenfinder angibst, ermittelt unser Matratzenberater die perfekte Matratze für dich. Es stehen drei verschieden Matratzen zur Auswahl, jede in ihre Beschaffenheit anders. Unser Service bietet dir nach wenigen Klicks die perfekte Matratze für dich an.

Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle richtige Matratze : Mister Sandman in unserem Preisvergleich

Alle Mister Sandman Shop-Matratzen überzeugen durch ihre hohe Qualität zu einem fairen Preis. Egal welche Matratzen-Kategorien und Größe, Mister Sandman Matratzen bieten ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. In unserem direkten Preisvergleich von Matratzen (Stand: 09.10.17), schneidet die Liara Latex-Visco-Matratze der Größe 180x200 im Vergleich zu ähnlichen Matratzen, wie der Casper-Matratze, Emma-Matratze, Muun Original-Matratze und der Eve Matratze, als Preis-Sieger ab.

Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle richtige Matratze:Lieferung und Versand der Mister Sandman Artikel

Nach Bestellung erfolgt der Versand als Rollmatratze. Direkt nach Eingang Deiner Bestellung, werden die Artikel beim Hersteller verpackt und die Matratzen als Rollmatratze gerollt. Zum Versand werden die Artikel dann an DPD übergeben und du erhältst Deine Sendungsnummer, mit der du den Status vom Versand verfolgen kannst. Die Lieferung erfolgt direkt bis an Deine Wohnungstür bzw. an die Wohnungstür der angegebenen Lieferadresse.

Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle richtige Matratze : Kostenloser Versand und Rückversand

Ein besonderer Service bietet unser kostenloser Versand und Rückversand. Es entstehen keine Versandkosten. Der Versand aller Artikel aus dem Mister Sandman Shop ist an Lieferadressen in Deutschland kostenlos. Solltest Du einmal nicht 100% mit einem Artikel zufrieden sein, kannst du die Produkte auch wieder kostenlos an uns zurück senden. Dazu kontaktierst Du einfach unsren Kundenservice. Für Matratzen wird dann ein Termin zur Abholung durch DPD bei dir zu Hause vereinbart. Den Kaufpreis bekommst Du anschließend in voller Höhe zurückerstattet.

Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall richtige Matratze :30 Tage Probeschlafen

Probeliegen bei neuen Matratzen ist sehr wichtig und gilt als wichtiger Schritt bei der Matratzen-Auswahl. Körper benötigt einige Zeit, um sich an die neue Matratze zu gewöhnen. Deshalb bietet Dir Mister Sandman  ganze 30 Tage und Nächte Zeit, deine neue Matratze ausgiebig zu testen und Dich daran zu gewöhnen. Nach 14 Tagen sollte sich Dein Körper an die neue Matratze gewöhnt haben. Du kannst also ganz in Ruhe entscheiden ob die Matratze perfekt zu Dir passt.

Chat