">

NUR NOCH BIS 29.11.2017: SPARE 100€ AUF ALLE MISTER SANDMAN MATRATZEN MIT DEM CODE: BLACKWEEK Erfahre mehr>>

Matratze Qualität

Welche Matratze hat die beste Qualität? 

Was sind Qualitätsmerkmale einer Matratze?

Bei Mister Sandman Matratzen stimmt die Qualität plus der Preis

Bei der Suche nach einer neuen Matratze fällt es vielen Menschen schwer eine qualitativ hochwertige Matratze zu erkennen.  Menschen neigen dazu bei einer hochpreisigen Matratze auch eine höhere Qualität zu vermuten. Dass diese Gleichung allerdings in den seltensten Fällen aufgeht, zeigen die von der Stiftung Warentest durchgeführten Matratzen-Tests. Bei den Matratzen-Tests der Stiftung Warentest schneiden teure Matratzen regelmäßig schlechter ab, als Matratzen aus einem günstigeren Preis-Segment. Regelmäßig  kürt die Stiftung Warentest Matratzen zum Testsieger, die zwar preis-günstig sind, aber dennoch am besten in den verschiedenen Test-Kriterien der Stiftung Warentest abschneiden. Der Preis sagt also nicht viel über die Qualität einer Matratze aus. Vor einem Matratzenkauf orientieren sich viele Menschen deswegen an den Testergebnissen und dem Testsieger der Stiftung Warentest. Sind also die Matratzen-Tests der Stiftung Warentest ein guter Ratgeber wenn es um den Matratzenkauf geht? Sollte man sich einfach den Testsieger des Matratzen-Tests der Stiftung Warentest zulegen?

Der Matratzentest der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest führt jedes Jahr verschiedene Matratzen-Tests durch. Getestet werden dabei ganz unterschiedliche Matratzenarten, beispielsweise  Latexmatratzen, Kaltschaummatratzen und Federkernmatratzen. Die Test-Kategorien bleiben immer gleich. Die Stiftung Warentest testet in der

  • Test-Kategorie:  Liegeeigenschaften der Matratze 90x200
  • Test-Kategorie:  Haltbarkeit der Matratze 90x200
  • Test-Kategorie:  Gesundheit und Umwelt 90x200
  • Test-Kategorie:  Handhabung der Matratze 90x200
  • Test-Kategorie:  Deklaration und Werbung 90x200
  • Test-Kategorie:  Schadstoffe in der Matratze 90x200
  • Test-Kategorie:  Intensität des Geruchs 90x200
  • Test-Kategorie: Liegegefühl in den verschiedenen Schlafpositionen 90x200

Wichtig zu wissen ist, dass die Stiftung Warentest Matratzen immer nur in einer Abmessung -90x200- und einem Härtegrad –mittelfest- testet. Benötigt man eine Matratze in einer anderen Größe als 90x200 und mit einem anderen Härtegrad, ist der Test der Stiftung Warentest für den Matratzen-Suchenden nicht besonders aussagekräftig,  außer man sucht nach einer Matratze in genau dieser Größe (90x200) und mit genau diesem Härtegrad (mittelfest). Bei Menschen mit Rückenschmerzen oder gesundheitlichen Beschwerden raten Rücken-Experten zu einer härteren Matratze. Für Menschen ohne gesundheitliche Beschwerden kommt jeder Matratzen-Typ in Frage. Letztendlich kommt es in diesem Fall auch auf individuelle Vorlieben an, z.B. was den Härtegrad angeht. Die beste Matratze, die zu jedem passt, gibt es also nicht. Wie findet man also eine qualitativ hochwertige und dennoch zu den eigenen Bedürfnissen passende Matratze?  

Was sagen Ratgeber zum Thema Matratzen-Qualität?

Fast genauso groß wie das Angebot an Matratzen-Modellen, ist auch das Informations-Angebot zum Thema Matratzenkauf und zum Thema Qualität einer Matratze. Man findet Ratgeber on-und offline zu so ziemlich jedem Thema, dass auch nur irgendwie mit dem Kauf einer Matratze zu tun hat. Es gibt Produkte-Ratgeber,  Betten-Ratgeber, Schlaf-Ratgeber….  Die verschiedenen Ratgeber geben dabei oft Tipps zu den Kriterien an denen man sich beim Kauf einer Matratze orientieren kann. Fasst man die Tipps der verschiedenen Ratgeber zusammen, lassen sich vier wichtige Kriterien anhand derer man die Qualität einer Matratze beurteilen kann, hervorheben. Beim Kauf einer Matratze, egal um welchen Matratzen-Typ es sich handelt (Kaltschaummatratze, Latexmatratze, Federkernmatratze), sollte man auf folgende Punkte achten

  • Das Raumgewicht
  • Die Höhe des Matratzenkerns
  • Liege-Zonen
  • Ob die Matratze auf Schadstoffe geprüft ist

Raumgewicht als Qualitäts-Merkmal von Matratzen

Das Raumgewicht (RG) einer Matratze ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Das Raumgewicht gibt an wieviel Kilogramm Rohmasse in einem Kilogramm Schaumstoff aufgeschäumt wurden. Je höher also das Raumgewicht, desto elastischer und langlebiger ist die Matratze. Das Raumgewicht ist je nach Matratzenart und Matratzen-Qualität unterschiedlich. Bei Kaltschaummatratzen ist ein Raumgewicht-Wert ab 40 ein Zeichen für eine qualitativ gute Matratze. Ist das Raumgewicht wesentlich geringer als RG 40, kann man davon ausgehen, dass die Matratze nach wenigen Jahren durchgelegen sein wird.  Ab einem Raumgewicht von 50 kg/m  bei Kaltschaummatratzen kann man von einer sehr hohen Wertigkeit und Strapazierfähigkeit ausgehen. Kaltschaummatratzen, die von der Stiftung Warentest getestet wurden und mit „gut“ bewertet wurden, verfügten alle über ein Mindest- Raumgewicht von 40kg/m3  oder über ein höheres Raumgewicht.

Höhe der Matratze als Qualitätsmerkmal

Die Qualität einer Matratze lässt sich auch an der Höhe des Matratzenkerns erkennen.  Je nach Matratzen-Typ ist eine bestimmte Höhe des Matratzenkerns zu empfehlen. Grundsätzlich sollte die Höhe des Matratzen-Kerns nicht zu gering sein und mindestens 14 cm betragen.  Für welche Höhe man sich entscheiden sollte, hängt aber auch vom eigenen Gewicht und von den eigenen Bedürfnissen ab.

Liege-Zonen als Qualitätsmerkmal

Liege-Zonen sorgen für eine sehr gute Anpassung des Körpers an die Matratze. Die einzelnen Zonen sollen dafür sorgen, dass bestimmte Körperbereiche entlastet und andere gestützt werden. Für die Qualität einer Matratze ist dabei nicht die Anzahl der jeweiligen Zonen ausschlaggebend, sondern eher das verwendete Material und auf welche Art die Liege-Zonen eingearbeitet wurden

  • Bei Federkernmatratzen verwendet man bewegliche, unterschiedlich reagierende Federn
  • Bei Latexmatratzen entstehen die Zonen durch die Gestaltung verschiedenartiger Hohlräume beim Herstellungsprozess
  • Bei Kaltschaummatratzen entstehen Zonen durch Einschnitte in das Material (z.B. 7-Zonen Würfelschnitt)

Gütesiegel und die Qualität der Matratze

Eine gute Matratze sollte auf Schadstoffe geprüft sein.  Die Stiftung Warentest und auch Öko-Test führen bei ihren Matratzen-Tests immer auch eine Schadstoff-Prüfung durch. Die Siegel der Stiftung Warentest und das Siegel von Oeko-Test beziehen sich immer  auf eine Abmessung der getesteten Matratzen.  Abgesehen von den Siegeln der Stiftung Warentest und von Oeko-Test gibt es andere Prüfzeichen. Ein weltweit einheitliches Prüf-und Zertifizierungssystem ist der Oeko-Tex® Standard 100. Oeko-Tex ist ein unabhängiges Produktlabel für textile Artikel, wie Matratzen, Latexmatratzen aus Latex, Kaltschaummatratzen aus Kaltschaum, Federkernmatratzen mit Federkern usw. Diese Artikel werden auf Schadstoffe wie Antimon und optische Aufheller untersucht und andere chemische Stoffe, die von Experten als bedenklich eingestuft werden. Oeko-Tex zertifizierte Artikel enthalten keine bedenklichen Inhaltsstoffe und sind somit sehr gut für Kinder (auch im Baby-Alter) geeignet

Auswirkung der Qualität der Matratze auf die Gesundheit

Die Wahl eines individuell passenden Matratzen-Modells, egal ob aus Latex, Kaltschaum oder Federkern, ist enorm wichtig um gut schlafen zu können. Das merkt man spätestens wenn man jeden morgen völlig verspannt aufwacht oder sogar Rückenschmerzen entwickelt. Eine Matratze die individuell nicht passt, kann Rückenschmerzen auslösen oder bestehende Probleme mit dem Rücken verstärken. Die Wahl eines Matratzen-Modells sollte also nicht nur bestimmte Qualitätsmerkmale aufweisen, sondern vor allem auch  an die individuellen Bedürfnisse und Schlaf-Gewohnheiten angepasst sein. Hat man keinerlei gesundheitlichen Beschwerden können sehr viele verschiedene Matratzen geeignet sein. Hier sollte man auch auf persönliche Vorlieben und Schlafgewohnheiten achten und die Matratze auf jeden Fall ausprobieren.

Schlafpositionen

Menschen schlafen in unterschiedlichen Schlaf-Positionen auf ihrer Matratze.

  • Seitenschläfer
  • Rückenschläfer
  • Bauchschläfer

Und je nach Schlaf-Position werden unterschiedliche Körperbereiche belastet. Eine Matratze sollte, zusammen mit einem geeigneten Lattenrost, zum Liegekomfort beitragen. Das bedeutet, dass bestimmte Körperbereiche je nach Schlafposition durch die Matratze gestützt oder entlastet werden sollten. Ein Seitenschläfer sollte eine Matratze verwenden, die ein leichtes Einsinken der Schultern und des Beckens ermöglicht. Die Taille sollte durch die Matratze gestützt werden damit die Wirbelsäule in einer entspannten Position liegen kann. Generell kommt hier jede Matratze, egal ob aus Kaltschaum, Latex oder mit Federkern in Frage, die druckverteilende Eigenschaften hat. Bei einem Rückenschläfer sollten die Schultern und das Gesäß einsinken können, so dass die Wirbelsäule gestützt wird. Bei einem Bauchschläfer sollte die Matratze so beschaffen sein, dass auch hier die Wirbelsäule entspannt wird. Um in jeder Schlaf-Position ein Maximum an Liegekomfort herauszuholen, sollte man auf die Zonierung der Matratze achten.

Härtegrade

Härtegrade sind nicht normiert. Das bedeutet, dass jeder Hersteller seinen Matratzen-Modellen einen bestimmten Härtegrad zuordnet. der Härtegrad von einem Hersteller, ist aber nicht unbedingt mit den Härtegrad-Angaben anderer Hersteller vergleich-bar.  Wie aber entscheidet man überhaupt, welcher Härtegrad einer Matratze zu einem passt? Bei der Wahl im Hinblick auf den Härtegrad sollte man

  • Das Körpergewicht beachten
  • Auf körperliche Beschwerden  (Rückenschmerzen? Probleme mit der Wirbelsäule?) achten
  • Die eigenen Vorlieben beachten

Für einen richtig guten Schlaf ist die Wahl der richtigen Festigkeit einer Matratze wichtig. Die Matratze, egal ob Latexmatratze, Schaumstoff-Matratze, Kaltschaummatratze oder Federkernmatratze, sollte nicht zu hart und nicht zu weich sein. Hat man keinerlei gesundheitliche Beschwerden, kommen verschiedene Härtegrade in Frage. Man sollte einerseits das eigene Gewicht, Schlaf-Gewohnheiten (z.B. Schlaf-Position) aber auch die eigenen Vorlieben berücksichtigen.  Am besten herausfinden, ob man aus dem Riesen-Angebot an Matratzen die richtige Matratze ausgesucht hat, kann man durch das Ausprobieren der Matratze (Probeschlafen).

Matratzenarten und Liegeeigenschaften

Ist man auf der Suche nach einer neuen Matratze wird man sehr schnell feststellen, dass man die Wahl zwischen verschieden Matratzenarten hat

  • Matratzen aus Schaumstoff, Kaltschaummatratzen
  • Latexmatratzen, aus synthetischem Latex oder Natur-Latex
  • Federkernmatratzen, mit Federkern, Taschen-Federkern, Tonnentaschen-Federkern

Jede dieser Matratzenarten hat auf Grund des jeweils verwendeten Materials unterschiedliche Liegeeigenschaften und ist daher für unterschiedliche Menschen geeignet.

Liegeeigenschaften von Kaltschaummatratzen

  • Kaltschaummatratzen verfügen über eine gute Anpassungsfähigkeit an Körper plus    Lattenrost
  • Kaltschaummatratzen verfügen über eine gute Punktelastizität
  • Kaltschaummatratzen bieten einen hohen Liegekomfort
  • Kaltschaummatratzen verfügen, bei einem Raumgewicht von mindestens 40kg/m3, über eine lange Haltbarkeit
  • Kaltschaummatratzen verfügen oft über eine aufwendige Zonierung
  • Kaltschaummatratzen verfügen über eine gute Wärmeisolierung, sind dadurch aber für Menschen, die schnell schwitzen eher weniger geeignet

Kaltschaummatratzen, die schadstoffgeprüft und mit einem abnehmbaren und waschbaren Bezug ausgestattet sind, sind sehr gut für Allergiker geeignet

Qualitätsmerkmale von Kaltschaummatratzen

  • Je höher das Raumgewicht bei Kaltschaummatratzen, desto qualitativ hochwertiger ist die Matratze
  • Eine Kaltschaummatratze sollte über eine hochwertige Zonierung verfügen
  • Eine Kaltschaummatratze sollte über einen qualitativ hochwertigen, abnehmbaren und waschbaren Bezug verfügen

Liegeeigenschaften von Latexmatratzen

  • Latexmatratzen verfügen über eine sehr gute Punktelastizität und sind besonders gut für Menschen mit Rücke-und Gelenkproblemen geeignet
  • Latexmatratzen haben eine hohe Anpassungsfähigkeit an Körper und Lattenrost
  • Latexmatratzen verfügen über eine lange Haltbarkeit
  • Latexmatratzen gelten als besonders allergiker-freundlich
  • Eine Latexmatratze ist gut für ein verstellbares Lattenrost geeignet

Auch bei einer Latexmatratze sollte man auf Schadstofffreiheit achten. Eine Latexmatratze verfügt über sehr gute hygienischen Eigenschaften. In Kombination mit einem abnehmbaren Bezug wird die Latexmatratze pflegeleichter.

Qualitätsmerkmale von Latexmatratzen

  • Eine reine Latexmatratze (aus Natur-Latex) sollte ein Raumgewicht zwischen 70 und 90 kg/m3 aufweisen
  • Die Höhe einer guten Latexmatratze aus reinem (Natur-) Latex sollte ca. 15cm betragen
  • Eine hochwertige Latexmatratze verfügt über eine Zonierung
  • Eine Latexmatratze sollte einen hochwertigen abnehmbaren und waschbaren Bezug haben

Liegeeigenschaften von Federkernmatratzen

  • Federkernmatratzen verfügen durch die eingearbeiteten Stahlfedern über eine gute Stütz- bzw. Federkraft
  • Federkernmatratzen sind nicht wärmeisolierend und damit gut für Menschen geeignet die leicht schwitzen
  • Federkernmatratzen sind sehr atmungsaktiv und somit auch für ein Bett, das kaum belüftet wird geeignet

Qualitätsmerkmale von Federkernmatratzen

Federkern ist nicht gleich Federkern. Die Art des Federkerns hat einen großen Einfluß auf die qualitativen Eigenschaften einer Federkernmatratze.

  • Eine Federkernmatratze mit Taschen-Federkern oder Tonnentaschenfederkern ist punktelastischer
  • Eine höhere Anzahl von Federn sorgt für besseren Liegekomfort
  • Federkernmatratzen mit Zonierung bieten besseren Liegekomfort, besonders für Personen mit einem höheren Körpergewicht

Finde die richtige Matratze mit dem Mister Sandman Matratzenfinder

Auf der Suche nach einer neuen Matratze wird man sehr schnell feststellen, dass es nahezu unmöglich ist sich eine gute Übersicht über die verschiedenen Matratzenarten und Matratzen-Modelle zu verschaffen. Beim Matratzenkauf geht es einerseits darum, dass die Qualität und der Preis stimmt und andererseits, dass die Matratze auf deine persönlichen Bedürfnisse und Schlafgewohnheiten abgestimmt ist. Wir bei Mister Sandman haben drei Matratzen-Modelle – Liara-Anea-Serena- entwickelt, die nicht nur hochwertig und zu einem fairen Preis zu haben sind, sondern auch die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Schlaf-typen abdecken.  Mister Sandman Matratzen sind

  • Oeko-Tex Standard 100, Klasse 1 zertifiziert und damit sehr gut für Allergiker und Kinder (auch im Baby-Alter) geeignet
  • alle Mister Sandman Matratzen verfügen über einen abnehmbaren und waschbaren Bezug

Um dir deine Suche zu vereinfachen haben wir ein Tool – den Mister Sandman- matratzenfinder entwickelt mit dem du einfach und schnell die richtige Matratze finden kannst. Beantworte einige Fragen zu Schlafgewohnheiten und Körpermaßen und der  Mister Sandman Matratzenfinder empfiehlt dir schnell und kompetent eines unserer Matratzen-Modelle, das am besten zu deinen Bedürfnissen und Vorlieben passt.

  • Liara, die Mister Sandman Latexmatratze mit Visco- und Kaltschaum in den Abmessungen
    • 80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
  • Anea, die Mister Sandman Kaltschaummatratze in den Abmessungen
    • 80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
  • Serena, die Mister Sandman Gelschaum-Matratze in den Abmessungen
    • 80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200

30 Tage Probeschlafen auf Mister Sandman Matratzen

Damit du ganz sicher sein kannst die richtige Wahl getroffen zu haben, kannst du 30 Tage lang deine Mister Sandman Matratze, egal ob Liara, die Latexmatratze, Anea, die Kaltschaummatratze oder Serena, die Gelschaum-Matratze in Ruhe testen. Dazu geben wir dir 30 Tage lang die Möglichkeit. Denn nur du kannst am Ende entscheiden, ob du dich mit deiner neuen Matratze wohlfühlst und du gut auf deiner neuen Matratze schlafen kannst.

Fairer Preis bei Mister Sandman

Matratzen, egal ob aus Kaltschaum, Latex oder mit Federkern oder einem anderen Material bieten Hersteller zu einem sehr unterschiedlichen Preis an. Manchmal gerät das Preis-Leistungsverhältnis bei den Matratzen dabei etwas in Schieflage.  Mister Sandman bietet dir hochwertige Produkte zu einem fairen Preis.  Auf unserer Startseite findest du unseren Preis-Vergleich der zeigt, dass wir unsere Angebote  vor unseren Wettbewerbern positionieren können. Aktuell schneidet unsere hochwertige Liara Latex-Visco-Matratze mit der Größe 180x200 im Hinblick auf den Preis weit vor anderen Hersteller-Shops ab. Die Liara Matratze liegt im Preis-Vergleich (Stand 09.10.2017) vor

  • der Eve Matratze
  • der muun  Original Matratze
  • der Casper Matratze und
  • der Emma Matratze