Kaltschaum-Matratze

Was ist eine Kaltschaum-Matratze?

Was ist eine Kaltschaum-Matratze?

Definition zur Kaltschaummatratze

Eine Kaltschaummatratze besteht aus aufgeschäumten Kaltschaum, der dem Schlafenden ein wunderbaren Schlafkomfort ermöglicht. Die positiven Eigenschaften des Kaltschaummaterials macht die Kaltschaummatratze besonders anpassungsfähig, wärmeisolierend und langlebig. Ideal ist sie für Menschen geeignet, die unter Rückenschmerzen leiden.

Kaltschaummatratze und positive Eigenschaften

Eine Kaltschaummatratze ist wohl die bekannteste Matratzen-Art unter den Matratzen. Das Thema, die richtige Schlafunterlage zu finden, betrachten wir in diesem Abschnitt. Eine Kaltschaummatratze ist sehr punktelastisch und bietet dem Liegenden ein gutes Unterstützen in jeder Schlafposition. Das Gewicht wird je nach Schlafposition individuell verteilt und passt sich entsprechend den Liegeeigenschaften der Person an. Ein gleichmäßiges leichteress Einsinken und Verhinderung von Rückenschmerzen wird erreicht. Dies steigert sehr gut die Schlaf-Qualität und den Schlafkomfort. Die Kaltschaummatratze ist insbesondere für Menschen geeignet, die sich einen Premium Schlaf auf einer fest-komfortablen Oberfläche wünschen und morgens ohne mögliche Rückenschmerzen aufwachen wollen. Die Anpassungsfähigkeit einer Kaltschaummatratze bietet einen großen Vorteil für die Schlaf-Qualität. Der Härtegrad einer Kaltschaummatratze liegt optimal zwischen dem Matratzen Härtegrad H1 (Härtegrad 1) und dem Matratzen Härtegrad H2 (Härtegrad 2). Der Härtegrad ist also bei mittelfest bis fest angelegt. Eine gute hochwertige Premium-Kaltschaummatratze ist unter den Matratzen anderer Matratzenarten wunderbar atmungsaktiv und bietet von der Härte für Wirbelsäule im Liegen einen angenehmen Schlaf. Gepaart mit einem praktischen Kaltschaum-Kissen zur Kaltschaummatratze, welches ebenso atmungsaktiv und formstabil ist, wirst Du den besten Schlaf und Liegekomfort in Deinem Bett genießen.

Kaltschaum-Matratze: Matratzen-Herstellung Kaltschaummatratze

Als nächstes setzen wir uns mit dem Thema der Herstellung auseinander: Eine Kaltschaum-Matratze besteht aus einem Kaltschaum-Material, welches durch das Blockschaumverfahren entstehen kann. Dies unterscheidet die Matratze von anderen Matratzenarten. Eine Kaltschaummatratze und auch andere Kaltschaummatratzen sind daher eine Polyurethan-Matratze (PUR-Matratze). Für die Matratzen-Herstellung für diese Matratzen werden Schaumblöcke mit hoher Hitze ausgehärtet, wodurch die Kaltschaummatratze ihren Matratzen-Namen erhielt. Kaltschaumschaumstoff der Matratze ist fest, besitzt einen höheren Härtegrad und der Matratzenkern der Matratze hat eine hohe Stauchhärte. Eine Kaltschaummatratze mit H1 bzw. H2 Härtegrad wird durch das Matratzen-Herstellungsverfahren vom Hersteller zunächst aus einem Block gegossen und im Anschluss geschnitten. Durch das Aufbrechen der geschlossenen Poren werden Kaltschaummatratzen offenporig und atmungsaktiv gemacht. Dies lässt die Matratze besonders gut zur Luftzirkulation und für ein sehr gut sowie stabiles Schlafklima sorgen. Eine hohe Temperatur im Schlafzimmer kann dazu führen, dass die Person z.B. seine hohe Transpiration hat und sich negativ auf das Schlafklima auswirkt. Eine optimal passende hohe  Luftzirkulation ist von hohe-r Bedeutung, da die Luftzirkulation dazu beiträgt, dass die Matratze optimal be- und entlüftet wird. So kommt es nicht zu Staunässe oder die Ablagerung von einzelnen Schmutzpartikeln und Milben im Matratzen-Kern oder auf der Oberfläche einer Matratze, da die Luftzirkulation dies verhindert. Die Matratze vom Typen der Kaltschaummatratzen bietet neben der Luftzirkulation außerdem den Vorteil einer hervorragenden Punktelastizität, die beim Schlaf mit positiven Liegeeigenschaften überzeugt. Personen können entspannt und gut schlafen und im Liegen einen angenehmen Liegekomfort genießen.

Wir finden Deine perfekte Matratze.

Kaltschaum-Matratze: Vorteile einer Kaltschaummatratze

Zum Thema positive Eigenschaften: Eine Kaltschaummatratze besitzt als Matratze wie andere Kaltschaummatratzen viele Vorteile, die einen großen Plus im Matratzen-Komfort geben. Kaltschaummatratzen sind fast in allen Betten (Kinder-Bett, Ehe-Bett, Baby-Bett, Gäste-Bett, Reise-Bett, Klapp-Bett) zu finden und für jedes Lattenrost passend. Das eine Kaltschaummatratze auf dieses Lattenrost und jenes Lattenrost passt ist super, sodass Personen sich nach dem Kauf einer neuen Matratze kein neues Lattenrost mehr kaufen müssen. Eine Kaltschaummatratze ist als Matratze (Kaltschaummatratzen) optimal punktelastisch, bietet als Matratze einen hervorragenden Liegekomfort für die Wirbelsäule und ist sehr gut als Bauchschläfer-Matratze, Rückenschläfer-Matratze und Aktivschläfer-Matratze. Kaltschaummatratzen besitzen Matratzen-Liegezonen, die man Kaltschaummatratze nennt. Diese Matratzen-Liegezonierungen ermöglichen mit einem hohe-n Premium-Raumgewicht, Premium-Härtegrad, Premium-Zonen eine top Qualität auf allen Ebenen. Die Auswahl für hochwertige Kaltschaummatratzen mit Liegezonen (7-Zonen-Kaltschaum) ist groß. Bist Du noch unsicher bei der Matratzen-Wahl? Unser kostenloser Matratzen-Finder-Service unterstützt Dich als professioneller Ratgeber bei der Suche nach der richtigen Matratze mit dem passenden hohen Raumgewicht. Nicht nur Kaltschaummatratzen haben wir im Angebot, sondern auch Varianten aus Gel und Latex. So findest Du die passende Matratze mit unserem Ratgeber in nur wenigen Sekunden. Du wählst einfach aus, welche Liegeeigenschaften Du bevorzugst, Deine einzelnen Angaben zu Deinen Körpermaßen sowie eventuelle Beschwerden. Anschließend wertet der Ratgeber Deine Angaben aus und der Ratgeber wird Dir in Form einer ausführlichen Empfehlung das passende Modell vorschlagen. So einfach kann Beratung sein, die nicht lange dauert, keine lange-n Aufwand bedeutet und Dir mit hochwertigen Rat zur Seite steht. Alle unsere Matratzen sind in Deutschland hergestellt, also hergestellt mit der Deklarierung "Made in Germany". Du kannst 30 Tage lang auf unserer Matratze Probe-Schlafen bevor Du Dich entscheidest ob Du sie behältst oder zurückgeben möchtest. Nimm Dir einen Monat Zeit und teste unsere Matratzen. Es kann einige Zeit dauern, bis Du Dich an die neuen Liegeeigenschaften der Matratze gewöhnt hast. Wie lange die Eingewöhnungszeit dauert ist unterschiedlich. Aus Erfahrung kann es einige Tage dauern, bis sich die Muskulatur auf die neue Oberfläche ein-stellt.

Kaltschaummatratze: Die Nachteile von einer Kaltschaummatratze

Zum Thema der kritischen Punkte bei diesem Modell: Kaltschaummatratzen besitzen neben vieler Matratzen-Vorteile auch einige Matratzen-Nachteile, die wir hier einmal aufzeigen wollen. Einer der Nachteile dieser Matratzen ist, dass man für eine dieser Matratzenarten ein passendes Lattenrost benötigt, damit die notwendige Stabilität hergestellt werden kann. Daher sollte man sich vorab beraten lassen, ob der Lattenrost zum Schlafmodell passt. Das Thema Lattenrost ist also ein wichtiges Thema, das man unbedingt seine Aufmerksamkeit widmen sollte. Nicht nur der Lattenrost-Aufbau ist entscheidend, sondern auch auch das Gefühl beim Liegen in den Betten. Zudem stellen diese Matratzen, um weitere Matratzen-Nachteile zu nennen, in der Form von einer Kaltschaummatratze bei Temperaturen von 400 Grad ein Brandrisiko dieser Matratzen-Typen dar, da sich die Kaltschaummatratze entzünden kann. Zudem ist durch den chemischen Matratzen-Aufbau und Matratzen-Herstellung vom Hersteller möglich, das Kaltschaummatratzen unangenehm zu Beginn unangenehm riechen können. Jedoch muss man beachten, dass jede Matratze neben einem Matratzen-Vorteil bzw. mehreren Vorteilen auch immer Matratzen-Nachteile mit sich bringt. Wichtig ist, dass man die Matratzen-Vorteile sowie Matratzen-Nachteile entsprechend abwägt und beim Matratzen-Erwerb darauf achtet, dass man sich für einen Hersteller und Schaum entscheidet, welche Matratzen im Vorteil überwiegen und die Nachteile verringert. 

Punktelastisch

Stützend

Kaltschaum-Matratze: Kaltschaummatratze und Kaltschaummatratzen

Eine Kaltschaummatratze erhalten ihren Kaltschaummatratzen-Namen durch die besondere Kaltschaummatratzen-Kernschnitttechnik. Diese Liegezonen können so gewählt werden, dass sie sich den Schlafbedürfnissen des Körpers und der Wirbelsäule auf korrekte Art auf auf leichtere Weise angepasst werden können. Somit ist sowohl eine einzelne 7-Zonen-Liegezonen Kaltschaummatratze und andere Liegezonen Kaltschaummatratzen für eine optimale Körper-Anpassung und für einen verstellbaren Lattenrost anwendbar. Diesen stellt man sich individuell je nach Bedürfnis ein. Mit der hohen Punktelastizität bei Kaltschaummatratzen und dem atmungsaktiven Material, eignet sie sich bei Kaltschaummatratzen und Kaltschaum-Kissen nicht nur für Kindermatratzen für ein Kinder-Bett oder Baby-Bett bzw. Ehe-Bett, Gäste-Bett oder Reise-Bett, sondern ermöglichen auch für Personen mit einem höheren Gewicht eine optimal ideale Anpassbarkeit. Der Kaltschaummatratzen-Artikel gibt an den richtigen Stellen auf optimale richtige Weise nach, wie etwa im Schulter-Bereich von einem Seitenschläfer. Sowohl das Stützen bei Kaltschaummatraten, als auch das gleichmäßige Entlasten der Kaltschaummatratzen, bietet ein weiteres Plus bei diesem Kaltschaummatratzen-Angebot.

Kaltschaum-Matratze: Liegezonen einer Kaltschaummatratze

Eine Kaltschaummatratze wird in 7-ergonomische Liegezonen untergliedert, damit alle Auflagepunkte (Wirbelsäule) eine optimale Ausrichtung finden, selbst in verschiedenen Liegepositionen. Das besondere bei einer Kaltschaummatratze mit Liegezonen ist, dass man die Matratze nach Belieben wenden kann. Bestimmte Kaltschaummatratzen-Zonen, wie die:

sinken tiefer ein und sollten nicht zu fest, sondern weicher sein, damit diese in die Liegezonen entsprechend einsinken. Für eine gerade und ergonomisch optimale sowie richtige Wirbelsäule-Ausrichtung wird ebenfalls gesorgt. Gerade Personen, die ein Thema mit dem Rücken oder ein Thema mit ihrem Nacken haben, sollten bei ihrer Suche speziell auf ein ergonomisches Modell achten, für einen gesunden Rücken-Nacken-Bereich. Für den Kauf einer neuen Matratze (Kindermatratzen bzw. normale Matratze) sollte man sich für den richtigen Härtegrad entscheiden, den man am besten in Form einer Beratung erhält. Der Härtegrad gibt an, wie hart oder weich eine Matratze ist. Dabei ist es wichtig bei der Auswahl vom richtigen Härtegrad, dass man die Matratze nicht nur Probe liegt, sondern auf der Matratzen-Oberfläche am besten einen Test macht, indem man diesen Test z.B. im Rahmen von einem 30 Tage Probeschlafen-Programm aus-test-et. Wir bei Mister Sandman bieten einen kostenlosen Beratung-Service an, um Dich bei der Suche nach der richtigen Matratze zu unterstützen. Die beliebtesten Größen, wie 90 x 200 oder 140 x 200, findest Du bei uns im Online-Shop. Hier sind alle unsere verfügbaren Matratzen-Angebote für Kaltschaummatratzen:

Unsere Kaltschaummatratzen kann man in den Größen 80 x 200 (80 cm Breite, 200 cm Länge), 90 x 200 (90 cm Breite und 200 cm Länge), 100 x 200 (100 Zentimeter breit, 200 Zentimeter lang),  140 x 200 (140 breit und 200 cm lang), 180 x 200 (beliebte Größe in 180 cm Breite sowie 200 cm Länge) und für ein großes Doppelbett 200 x 200 (200 cm Breite sowie 200 cm Länge).

Finde jetzt Dein passendes Schlafzubehör.

Kaltschaum-Matratze für Allergiker

An einer neuen Kaltschaummatratze hat man, insbesondere bei einem Premium-Artikel, viele Jahre Freude an der Qualität. Doch ist eine Kaltschaummatratze mit Liegezonen-Zonen für den Schlaf von einem Allergiker? Oft haben diese Probleme, in der Nacht richtig zu schlafen. Viele Menschen sind als Hausstaubmilbenallergiker von juckenden Augen, geröteter Nase und Schnupfen geplagt. Daher die Frage: Eignet sich eine Kaltschaum-Matratze oder ein Kaltschaum-Kissen für den Allergiker? Eine Kaltschaum-Matratze und ein Kaltschaum-Kissen sind sehr atmungsaktiv und daher ideal für Allergiker geeignet. Ein weiteres Plus beim Matratzen-Kauf: Der Matratzenbezug einer guten Kaltschaummatratze muss ebenso gut auf die Allergiker-Bedürfnisse abgestimmt sein. Neben der richtigen Bettwäsche, sollte nicht nur diese atmungsaktiv sein, sondern auch der Matratzenbezug selbst. Milben bevorzugen ein warmes und feuchtes Klima, sodass eine Kaltschaummatratze diesen Nährboden nicht bietet. Am besten ist es, das Modell vorab einen Test durchlaufen zu lassen, also es auf den Betten zu test-en

Kaltschaum-Matratze für Allergiker: Die besten Tipps für einen gesunden Schlaf

Um die Lebensdauer von Matratzenbezug und Matratze auszuweiten, ist eine regelmäßige Pflege wichtig. Insbesondere für Allergiker bietet es sich an Kaltschaummatratzen-Topper, Kaltschaummatratzen-Bezug sowie Bettwäsche und den Kaltschaum-Kissenbezug regelmäßig zu waschen. Das Waschen in der Waschmaschine bei 60 Grad wird empfohlen, damit Milben nicht überleben können. Encasings können zusätzlich helfen, einen extra sicheren Matratzen-Bezug zu besitzen. Dieser ist als Artikel milbendicht und als Rundumbezug bei Allergikern sehr beliebt. Regelmäßiges Lüften im Schlafzimmer und das Aufschütteln der Bettwäsche, sowie regelmäßiges Wenden der Matratze bewahrt die Qualität vom Material und verhindert das Anstauen von Feuchtigkeit sowie Bildung von Milben und Schimmelpilzen.

Kaltschaummatratze und Kaltschaum-Kissen: Der richtige Bezug zum richtigen Preis

Hochwertige Materialien verschaffen dem Schlaf einen tollen Plus im Komfort und sind zugleich auch vom Kaufpreis und der Größe variabel. Damit  auch die Artikel-Qualität passt und eine optimale Schlafkomfort-Situation geschaffen wird (ob wir Boxspringbetten, mit Bettwäsche, Topper etc.), sollte der Bezugartikel gut gewählt sein. Achte vor dem Einkauf auf einen Bezug, der weich, hautfreundlicher sowie allergikerfreundlich ist. Ein atmungsaktiver Matratzenbezug ist goldwert im Schlafzimmer, damit entstandene Feuchtigkeit über Nacht entweichen, an die Raumluft abgegeben werden kann und nicht im Matratzen-Kern  (individuelle Kernhöhe je nach Modell) verbleibt. Achte beim Erwerb zusätzlichdarauf, dass der Hersteller den Bezug bei 60 Grad waschbar macht und das er abnehmbar ist, um ihn in die Waschmaschine zu legen.

Kaltschaum-Matratze: Raumgewicht einer Kaltschaummatratze

Welches Raumgewicht passt und welches Raumgewicht passt nicht? Eine hochwertige Premium-Kaltschaummatratze besitzt ein hohe-s Raumgewicht von 50 bis 60 kg/m³. Je größer das Raumgewicht einer Matratze ist, desto größer ist ihre Langlebigkeit. Kaltschaummatratzen und Kaltschaum-Kissen mit einem hohe-n Raumgewicht beweisen sich durch eine bessere Punktelastizität und sind formstabiler. Dieser Schaum hat durch seinen Aufbau darüber hinaus eine bessere und richtige optimale Rückstellkraft, die sich dem Körper, Schulter und Wirbelsäule in jeder Bewegung gut anpasst, was gerade ein weiterer Vorteil ist. Eine Kaltschaummatratze ist in der Regel vom Kaufpreis her sehr erschwinglich, sodass sich viele Menschen eine Kaltschaummatratze plus Topper, plus Bettwäsche für Boxspringbetten, Kindermatratzen etc. zulegen. Soll die Matratze jedoch viele Jahre, wie beispielsweise 12-15 Jahre lang halten, so muss man mit einem höheren Kauf-Preis rechnen, doch dies lohnt sich gerade, da man nach wenigen Jahren nicht wieder erneut ein neues Schlaf

Kaltschaum-Matratze: Welcher Lattenrost ist geeignet?

Lattenroste sind die Basis für die Matratze. Für Betten müssen diese speziell abgestimmt sein, damit das Schlafsystem funktionieren kann. Bei einer Kaltschaummatratze empfiehlt man in einer Beratung einen Teller-Lattenrost. Dieser Lattenrost besteht aus einzelnen Elementen, die man nach der gewünschten Festigkeit verstellt werden kann. Je nachdem, ob man die Festigkeit vom Lattenrost höher und weniger höher ein-stellt. Diese Lattenrost-Artikel sind sehr gut geeignet und flexibel. Nicht nur für eine Kaltschaummatratze oder andere Kaltschaummatratzen sind diese Lattenroste geeignet, sondern auch für Visco-Matratzen. Die gängigsten Größen sind:

Dabei fallen die 90 x 200 mit 90cm Länge und 200 cm Breite, sowie 140 x 200 (140cm Länge, 200 cm Breite) unter die beliebtesten Lattenrost-Größen. Weitere mögliche Maßen sind 80 x 200 (80 cm Breite, 200 cm Länge), 100 x 200 (100 cm Breite und 200 cm Länge), 120 x 200 (120 cm breit und 200 cm lang), 160 x 200 (160 cm Breite, 200 cm Länge), 180 x 200 sowie 200 x 200 (200 cm Breite und 200 cm Länge).

Kaltschaummatratze und der optimale Härtegrad

Das Liegeempfinden ist bei jedem Menschen anders, da alle individuelle Bedürfnisse haben. Matratzen, wie zum Beispiel Kaltschaummatratzen, sind grundsätzlich für alle Menschen geeignet, abgesehen von Nischenprodukten, wie etwa Kindermatratzen, Baby-Matratzen oder Allergiker-Matratzen. Menschen, die ein geringes oder hohes Körper-Gewicht haben, können ebenso eine Kaltschaummatratze wählen, wenn sie diese als komfortabel empfinden. Die Matratze sollte jedoch nicht zu fest und nicht zu wenig fest sein. Ansonsten kann bei der Wahl eines falschen Kaltschaummatratzen-Matratzen-Artikel es passieren, dass man Rückenschmerzen bekommt und die Wirbelsäule leidet.

Merkmale der richtigen Kaltschaummatratze

Eine gute Kaltschaummatratze ist ein Premium-Artikel, wenn man auf die folgenden Kauf-Kriterien bei Kaltschaummatratzen achtet:

Vergleich von Matratzenarten im Test: Die Kaltschaummatratze im Vergleich Federkernmatratze mit Federkern (Federkernmatratzen) und zu Latexmatratzen

In diesem Test zeigen wir, wie sich Test-Kandidat 1, zu Test-Kandidat 2 und Test-Modell 3 verhält. Der Vergleich-Test soll zeigen, welches Test-Modell am besten abschneidet. Um den Vergleich durchzuführen, betr-achten wir die Test-Objekte nach unterschiedlichen Parametern, die im Vergleich miteinander ausgewertet werden. Zum 1. Test-Modell: Eine Kaltschaummatratze (Test-Kandidat 1) unter den Kaltschaummatratzen besitzt im Vergleich zu einer Federkernmatratze (Federkernmatratzen) (Test-Kandidat 2) mit Federkern (Federkernmatratzen) Punktelastizität, während eine Federkernmatratze mit Federkern flächenelastisch oder ebenfalls eine Punktelastizität besitzt. Bei Kaltschaummatratzen (Test-Kandidat 1) kann sich der Körper besser anpassen und das Material ist gerade aus diesem Grund anschmiegsamer und stützender als bei der Flächenelastizität einer Federkernmatratze mit Federkern (Test-Modell 2). Bei einer Latexmatratze (Test-Kandidat 3) ist die gleiche Punktelastizität vorzufinden, wie im Vergleich bei einer Kaltschaum-Matratze (Test-Kandidat 1) (oder einem Kaltschaum-Kissen). Beide Matratzen sind sehr atmungsaktiv und besitzen auch im Vergleich gute sowie optimale Klimaeigenschaften. Wer sich zwischen beiden Matratzen, die hier im Vergleich-Test angeschaut werden, nicht entscheiden kann, der wählt einen entsprechenden Latex-Topper oder einen Kaltschaum-Matratzen-Topper. Im Mister Sandman Online-Shop bieten wir auch eine fantastische Latex-Visco-Kaltschaummatratze an, die die Vorzüge aller 3 Materialien in einem Artikel vereint. Gerade Personen, die sich eine besonders himmliche Nachtruhe vor-stellen, kommen hier auf ihre Kosten. Das Schlafmodell passt je nach gewünschter Maßen in alle Betten, wie z.B. auf geräumige Ehe-Betten. Der  Test im Vergleich zeigt, dass alle 3 Test-Kandidaten (Test-Modell 1, Test-Modell 2, Test-Modell 3) unterschiedliche Besonderheiten haben. Der Vergleich zeigt auch, dass es nicht das eine Modell gibt, was für alle passt. Im Vergleich soll man daher einfach schauen und sich die Frage stellen, welche Liegeeigenschaften und Komfortvorstellungen man sich wünscht (beispielsweise vom Typ der Federkernmatratzen) und dann nach dem Vergleich sich sein Produkt auswählt. So sind beispielsweise Kaltschaummatratzen eine gute Investiton, da Kaltschaummatratzen preisgünstig sind und trotzdem qualitativ hochwertige Eigenschaften sowie Vorteile besitzen. Es gilt jedoch immer bei der Wahl von hochwertigen Modellen, die Variante zu wählen, die am besten zu Dir passt. Es gibt viele unterschiedliche Varianten und unterschiedliche Angebote, die man wählen kann. Entscheidend sollte letztendlich der Schlafkomfort sein. Häufig ist es nämlich der Fall, dass Schlafstörungen häufig dann auftreten, wenn der Schlafkomfort nicht stimmig ist mit den persönlichen Bedürfnissen ist.

In 3 Minuten zur perfekten Matratze.

Chat