translation missing: de.general.accessibility.skip_to_content

Bauchschläferkissen

Welche Vorteile haben Bauchschläferkissen?

Brauche ich ein Bauchschläferkissen?

Um gut zu schlafen, braucht man ein Kissen, das gut zu den eigenen Schlafgewohnheiten und Vorlieben passt. Menschen unterscheiden sich in ihren Schlafgewohnheiten. Der eine schläft am besten auf dem Bauch, der andere gut auf dem Rücken. Wieder andere schlafen am besten, wenn sie auf der Seite liegen. Für all diese Menschen gibt es Produkte in Form von Kissen und Matratzen, die den Menschen zu einem erholsamen Schlaf verhelfen sollen:

  • Kissen als Seitenschläferkissen für Seitenschläfer
  • Kissen als Rückenschläferkissen für Rückenschläfer
  • Kissen als Bauchschläferkissen für Bauchschläfer
  • Kissen und Kopfkissen in Form von Nackenstützkissen für Menschen mit Beschwerden an Rücken und Halswirbelsäule

Unpassende Betttwaren führen zu Fehlbelastungen

Verwendet man unpassende Kissen, Schlafkissen und Matratzen kann es im Schlaf zu Fehlbelastungen des Körpers kommen und das kann so einige Probleme mit sich bringen:

  • Falsche Kissen und Kopfkissen verursachen Nackenschmerzen
  • Falsche Kissen und Kopfkissen können die Atmung behindern
  • Falsche Kissen und Kopfkissen können Probleme mit dem Rücken verursachen
  • Falsche Kissen und Kopfkissen können die Halswirbelsäule belasten
  • Falsche Kissen und Kopfkissen können Kopf-Schmerzen verursachen
  • Falsche Kissen und Kopfkissen können zu Verspannungen am ganzen Körper führen

Wie wählt man das richtige Kissen und die richtige Matratze?

Um Fehlbelastungen im Schlaf zu vermeiden, ist es wichtig das richtige Kissen und die richtige Matratze für die eigene Schlafposition zu verwenden, um so optimal liegen zu können. Die richtige Matratze und das richtige Kissen beugen Nackenschmerzen und anderen Beschwerden vor. Bei der Wahl eines Kissens und Kopf-Kissens sollten die eigenen Bedürfnisse bei der Kissen- und Kopfkissen-Wahl im Vordergrund stehen. Je nach Schlafposition (Bauchschläfer, Rückenschläfer, Seitenschläfer) werden unterschiedliche Körper-Bereiche belastet. Durch die Verwendung geeigneter Kissen, Kopfkissen und Matratzen werden diese Körper-Bereiche entlastet.

Mister Sandman Matratzen für Bauchschläfer

Mister Sandman Matratzen-Modelle sind für Bauchschläfer geeignet. Welches Modell - Liara, Serena oder Anea-das genau ist, lässt sich mit dem Mister Sandman Matratzenfinder herausfinden. Um ganz sicher zu sein, kannst du deine neue Matratze 30 Tage lang testen. Das Probeschlafen ermöglicht dir eine gute Einschätzung ob unser Matratzen-Modell die richtige Wahl war. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Versand kostenlos ist. So kannst du ganz bequem eines unserer zertifizierten und in Deutschland produzierten Matratzen testen.

Bauchschläfer ohne Bauchschläferkissen schlafen schlecht

Manche Schlafpositionen können für den Körper belastender sein als andere. Beschwerden kann insbesondere das Schlafen auf dem Bauch (Bauchschläfer) verursachen und zwar vor allem dann, wenn man Kissen, Kopfkissen und Matratzen verwendet, die für die Bedürfnisse von Bauchschläfern nicht gut geeignet sind:

  • Bauchschläfer ohne Bauchschläferkissen und passende Matratze können schlechter atmen (Schnarchen)
  • Bauchschläfer ohne Bauchschläferkissen und passende Matratze können Beschwerden in Nacken und Rücken entwickeln
  • Bauchschläfer ohne Bauchschläferkissen und passende Matratze können Beschwerden an der Halswirbelsäule entwickeln

Viele Bauchschläfer, die ohne ein speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Bauchschläferkissen schlafen, verzichten häufig ganz auf ein Kissen oder Kopfkissen. Hat ein Bauchschläfer über längere Zeit ein ungeeignetes Kissen oder Kopfkissen verwendet, leidet der Bauchschläfer mit der Zeit an Nackenschmerzen. Das Kissen oder Kopfkissen einfach wegzulassen, erscheint in so einem Fall manchmal als die beste Lösung für den Bauchschläfer. Manche Bauchschläfer verwenden statt Kissen oder Kopfkissen auch häufig ihre Arme oder Hände, um den Kopf gut im Schlaf zu stützen. Bei Bauchschläfern ohne Bauchschläferkissen kann diese Angewohnheit zu Durchblutungsstörungen und als Konsequenz, einem Taubheitsgefühl in den Armen führen. Dass so eine Lösung für Bauchschläfer nicht gut ist, versteht sich von selbst.

Vorteile von Bauchschläferkissen

Für Bauchschläfer ist ein Kissen, das Bauschläferkissen, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, optimal:

  • Kissen als Bauchschläferkissen entlasten Rücken und Nacken
  • Kissen als Bauchschläferkissen entlasten die Halswirbelsäule
  • Kissen als Bauchschläferkissen können das Atmen erleichtern und so dem Schnarchen vorbeugen
  • Kissen als Bauchschläferkissen verhindern das Bauschläfer Arme und Hände als Kissen-Ersatz einsetzen
  • Kissen als Bauchschläferkissen bieten dem Bauchschläfer eine ideale Kombination aus Komfort und Körper-Stützung

Welches Kissen ist als Bauchschläferkissen gut geeignet?

Ein speziell auf die Bedürfnisse von Bauchschläfern zugeschnittenes Kissen bzw. Bauchschläferkissen verfügt über Eigenschaften, die dem Bauchschläfer zu einem gesunden und erholsamen Schlaf verhelfen kann. Wie bei anderen Kissen und Kopfkissen (Seitenschläferkissen, Nackenstützkissen, Rückenschläferkissen) gibt es ein großes Angebot an Bauchschläferkissen:

  • Kissen als Bauschläferkissen aus Schaumstoff
  • Kissen als Bauschschläferkissen mit Wasserkern (Wasserkissen)
  • Kissen als Bauchschläferkissen mit Polyester-Füllung
  • Kissen als Bauschläferkissen mit Daunen
  • Kissen als Bauchschläferkissen in Schmetterlingsform

Bauchschläferkissen-Kauf 

Beim Bauchschläferkissen-Kauf gilt es einige Dinge zu beachten. Höhe, Füllung und Größe wirken sich am stärksten auf die Eigenschaften des Kissens aus:

  • Die Kissen-Füllung der Bauchschläferkissen achten
  • Die Kissen-Höhe der Bauchschläferkissen achten
  • Die Kissen-Größe der Bauchschläferkissen achten

Füllung von Bauchschläferkissen

Die Art der Kissen-Füllung bei Bauchschläferkissen entscheidet, wie bei anderen Kissen und Kopfkissen auch, wesentlich über die Eigenschaften des Bauchschläferkissens:

  • Kissen-Füllung der Bauchschläferkissen wirkt sich auf das Schlaf-Klima aus
  • Kissen-Füllung der Bauchschläferkissen wirkt sich auf das Liegegefühl aus

Eigene Präferenzen sollten im Vordergund stehen

Beim Kauf von Bauchschläferkissen sollten die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben im Vordergrund stehen, die individuell ganz unterschiedlich sein können. Persönliche Vorlieben im Hinblick auf Liegegefühl und Schlafklima sollten bei der Wahl der Bauchschläferkissen mit einfließen. Die Höhe und Größe bei Bauchschläferkissen ist besonders wichtig und sollte ebenso individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sein. Mister Sandman empfiehlt dir die dazu passende Matratze. Unser Matratzenfinder findet schnell und kompetent das richtige Modell für dich. Bauchschläfer sollten generell eher flache Kissen bevorzugen, um eine Überstreckung im Nacken und Halswirbelsäulen-Bereich zu vermeiden. Bauchschläferkissen gibt es in unterschiedlichen Größen zu kaufen:

  • Kissen als Bauchschläferkissen 80x80
  • Kissen als bauchschläferkissen 40x80

Klassische Größen von Kopfkissen

Von der klassischen Kissen-Größe 80x80 von Kopfkissen und Schlafkissen raten viele Ratgeber Bauchschläfern ab. Ratgeber empfehlen für Bauchschläfer eher kleinere Kissen und Schlafkissen als Bauchschläferkissen, da Bauchschläfer auf kleineren Kissen und Kopfkissen besser schlafen können. 

Bauchschläferkissen in Schmetterlingsform

Bauchschläferkissen variieren nicht nur in Höhe und Größe, sondern können auch eine andere Form aufweisen als klassische quadratische oder viereckige Kissen und Schlafkissen. Ein Kissen, das speziell für Bauchschläfer konzipiert wurde und für Bauchschläfer sehr gut geeignet ist, ist ein Kopfkissen in Schmetterlingsform – das Schmetterlings-Kissen. Kopfkissen in Schmetterlingsform soll einem Bauchschläfer durch die Schmetterlingsform das Atmen im Schlaf erleichtern und eine bequeme Stützung der Arme ermöglichen. 

Bauchschläferkissen im Test

Auf der Suche nach einem Bauchschläferkissen orientieren sich viele Menschen an diversen Test-Ergebnissen verschiedener Ratgeber.

  • Bauchschläferkissen-Test: Preis-Vergleich
  • Bauchschläferkissen-Test: Kissen-Material
  • Bauchschläferkissen-Test: Kissen-Füllung
  • Bauchschläferkissen-test: Kundenzufriedenheit

Bauchschläfer-Kissen im Test

Die Test-Kategorien bei diesen Bauchschläferkissen-Tests sind allerdings häufig nicht besonders aussagekräftig, wenn es um die Frage geht, ob das Bauchsschläferkissen individuell passt. Der eine oder andere Test, etwa von Stiftung warentest, kann eine grobe Orientierungshilfe sein. Letztendlich sollte man sich auf seinen ganz persönlichen Praxis-Test verlassen. Für Bauchläferkissen und Seitenschläferkissen, sowie alle anderen Schlafkissen inkl.Bezug gilt, die Produkte und Bettwaren sollten auf Schadstoffe geprüft sein (Oeko-Test). Ist man Allergiker, sollte man besonderes Augenmaß auf die Allergiker-Freundlichkeit der Bettwaren (inkl. Matratzen und Matratzen-Bezug) achten. Für Allergiker (Hausstaub-Allergiker) sind Daunen-Kissen beispielsweise eher ungeeignet und Latex-Allergiker sollten Latex-Kissen meiden. Auf den Schlafkissen wird immer ausgewiesen, ob sich die Schlafkissen für Allergiker eignen. Allergiker sollten ebenfalls beim Kissen-Bezug auf die Eignung für Allergiker achten. der Bezug sollte in jedem Fall abnehmbar und waschbar sein.

Wie finde ich die richtige Matratze für ein Bauchschläferkissen?

Um gut schlafen zu können, ist nicht nur die richtige Wahl von Schlafkissen und Bauchschläferkissen wichtig, sondern auch die Wahl der richtigen Matratzen. Grundsätzlich sollten Matratzen zu den Schlafkissen, als auch dem Bauchschläferkissen, passen. Denn nur Kombinationen der richtigen Produkte, bestehend aus passenden Matratzen und passendem Schlafkissen, führen zu dem gewünschten Ergebnis. Der Mister Sandman Matratzenfinder hilft beim Finden der passenden Matratze. Mister Sandman Matratzen entsprechen nicht nur deinen Präferenzen, sondern haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Außerdem gewährt Mister Sandman 10 Jahre Garantie auf seine Produkte.

So liegen Bauchschläfer richtig

Wie bei einem Seitenschläfer und einem Rückenschläfer ist es wichtig, dass die Wirbelsäule der Bauchschläfer durch Matratze und Schlafkissen in eine korrekte Haltung gebracht wird. Die Wirbelsäule sollte möglichst nicht abknicken und die Halswirbelsäule möglichst nicht verdreht werden. Bei einer ungeeigneten Matratze ist eine ergonomisch korrekte Lagerung der Wirbelsäule nicht gegeben:

  • Sind die Matratzen zu hart wird die Wirbelsäule geknickt und es kommt zu Nackenschmerzen und Beschwerden im Rücken
  • Sind die Matratzen zu weich, entsteht bei bauchschläfern ein Hohlkreuz

Härtegrad für Bauchschläfer

Bei für Bauchschläfer kommt es vor allem auf den Härtegrad der Matratze und eine günstige Zonen-Aufteilung der Matratze an.

  • Matratzen gibt es in verschiedenen Matratzen-Härtegraden: von weich bis sehr fest
  • Matratzen können einen variablen Matratzen-Härtegrad haben (Wende-Matratzen)
  • Matratzen können über eine Aufteilung in verschiedene Matratzen-Zonen verfügen

Wie den Härtegrad wählen?

Die Wahl des Härtegrads der Matratzen sollte aber auch individuell passen, je nachdem welches Liegegefühl man auf seiner Matratze bevorzugt. Damit die Matratze zu dem Bauchschläferkissen passt, sollte man die Höhe des Kissens, dem Härtegrad der Matratzen und den Matratzen-Zonen anpassen:

  • Je härter die Matratzen, umso höher sollte das Bauchschläferkissen auf der Matratze sein
  • Je weicher die Matratzen, umso flacher sollten die Bauchschläferkissen auf der Matratze sein
  • Die Kissen-Höhe sollte je nach einsinktiefe der Schultern in die Matratze gewählt werden
  • Matratzen für Bauchschläfer sollten so konzipiert sein, dass die Wirbelsäule durch die Matratze in eine grade Haltung gebracht wird

Bauchschläfer sollten nicht zu flach liegen

Ist die Matratze zu hart und das Kissen zu flach, knickt die Halswirbelsäule nach hinten ab. Dass kann zu Nackenschmerzen führen. Ist die Matratze zu weich und das Kissen zu hoch, kommt es zu einer Überstreckung im Nacken. Nackenschmerzen und Verspannungen sind die Folge.

Welche Matratzen sind gut für Bauchschläfer geeignet?

Matratzen für Bauchschläfer sollten der Schlafposition in Bauch-Lage gerecht werden.

  • Matratzen für Menschen, die auf dem Bauch schlafen, sollten punktelastisch sein
  • Matratzen für Personen, die auf dem Bauch schlafen, sollten eine hohe Rückstellkraft mitbringen
  • Matratzen für den Schlaf in Bauch-Lage sollten über eine verstärkte Zone im Beckenbereich verfügen

Matratzen-Material für Bauchschläfer

Matratzen, die für das Liegen in Bauch-Lage geeignet sind, werden als folgende Matratzen-Typen angeboten:

  • Matratzen aus hochwertigem Kaltschaum
  • Matratzen aus Latex
  • Taschenfederkern-Matratzen
  • Tonnentaschenfederkern-Matratzen

Bei einer Matratze aus Schaumstoff oder bei einer Matratze mit verschiedenen Schichten, sollte darauf geachtet werden, dass die oberste Schaumstoff-Schicht der Matratze nicht dicker als 3 cm ist. Ist die oberste Matratzen-Schicht zu dick, besteht die Möglichkeit zu tief in die Matratze einzusinken. Da ein möglichst stabiles gerades Liegen in Bauch-Lage durch die Matratze gewährleistet werden soll, wäre eine zu weiche obere Matratzen-Schicht kontraproduktiv.

Vom Bauchschläfer zum Seitenschläfer?

Viele Ratgeber bewerten das Schlafen auf dem Bauch als ungesündeste Liegeposition überhaupt. Ratgeber empfehlen daher häufig eine Umgewöhnung an eine andere Liegeposition. Schlaf in Seitenlage, gilt den meisten als besonders gesund für den Körper. Ist es daher sinnvoll sich zu einem Seitenschläfer zu entwickeln? Und welche Produkte sind als Seitenschläferkissen geeignet?

  • Bei einem Seitenschläfer wird die Atmung im Schlaf nicht behindert
  • Seitenschläfer liegen in einer Position, die den Rücken stark entlastet
  • Seitenschläfer haben weniger Schwierigkeiten mit Sodbrennen
  • Seitenschläfer schnarchen kaum

Auch wenn der Schlaf in Seitenlage gut für den Körper ist, ist diese Schlafhaltung auch sehr anspruchsvoll. Denn auch in diesem Fall führt eine ungeeignete Matratze und ein ungeeignetes Schlafkissen zu Verspannungen und anderen Beschwerden. Abhilfe gibt es auch hier in Form von Seitenschläferkissen und Matratzen.

Seitenschläferkissen statt Bauchschläferkissen?

Seitenschläferkissen unterscheiden sich in vielen wesentlichen Punkten von Bauchschläferkissen, wie zum Beispiel in der Form:

  • Seitenschläferkissen haben häufig eine gerade Form
  • Seitenschläferkissen können eine wellenförmige Form haben
  • Seitenschläferkissen gibt es in C-Form
  • Seitenschläferkissen gibt es in Form der Zahl 7
  • Seitenschläferkissen gibt es in U-Form

Seitenschläferkissen- Maße als Unterschied

Seitenschläferkissen haben üblicherweise ganz andere Maße als Bauchschläferkissen:

  • Seitenschläferkissen als Schlafkissen können bis zu 200 cm lang sein
  • Kissen als Seitenschläferkissen sind üblicherweise 20-40cm breit
  • Kissen als Seitenschläferkissen sind zwischen 120-200cm lang

Die beliebtesten Maße bei Seitenschläferkissen

Seitenschläferkissen gibt es in den unterschiedlichsten Größen zu kaufen. Die beliebtetsen Maße sind:

  • Seitenschläferkissen 120x40
  • Seitenschläferkissen 140x40
  • Seitenschläferkissen 145x40

Richtig Liegen mit einem Seitenschläferkissen

Um den Körper in Seitenlage zu entlasten, wird ein Seitenschläferkissen meistens von den Schlafenden mit den Beinen umklammert. Dazu muss das Seitenschläferkissen mindesten 25cm breit sein. Je nach Art der Seitenschläferkissen und Länge der Seitenschläferkissen kann das Seitenschläferkissen zusätzlich unter den Kopf geschoben werden.

Material und Maße für einen Seitenschläferkissen-Bezug

Manche Seitenschläferkissen werden ohne Bezug angeboten. Einen Kissen-Bezug für ein Seitenschläferkissen kann man separat in verschiedenen Ausführungen kaufen. Ein Bezug für ein Seitenschläferkissen lässt sich, vorausgesetzt das Seitenschläferkissen ist gerade, auch relativ einfach selbst herstellen.

  • Ein Kissen als Seitenschläferkissen wird manchmal ohne Kissen-Bezug angeboten
  • Üblicherweise werden Kissen als Seitenschläferkissen mit einem Kissen- Bezug (120x40, 140x40, 120x40, 200x40) angeboten
  • Stellt man selbst einen Kissen-Bezug (200x40, 145x40, 140x40, 120x40) für ein Seitenschläferkissen her, sollte man ein hochwertiges Material für den Seitenschläferkissen-Bezug wählen

Größen für Seitenschläferkissen-Bezüge

Die beliebtesten Größen für einen Kissen-Bezug für ein Seitenschläferkissen sind:

  • Seitenschläferkissen-Bezug 200x40
  • Seitenschläferkissen-Bezug 145x40
  • Seitenschläferkissen-Bezug 140x40
  • Seitenschläferkissen-Bezug 120x40

Kissenbezüge sollten hochwertig sein

Unabhängig davon, ob man einen Bezug für ein Bauchschläferkissen oder Seitenschläferkissen benötigt, sollte der Bezug immer hochwertig sein:

  • Ein Seitenschläferkissen-Bezug sollte auf Schadstoffe geprüft sein (Oeko-Test, Stiftung Waren-Test)
  • Ein Seitenschläferkissen-Bezug sollte aus einem atmungsaktiven Material bestehen
  • Ein Seitenschläferkissen-Bezug sollte abnehmbar und waschbar sein
  • Ein Seitenschläferkissen-bezug sollte strapazierfähig sein

Gibt es Bauchschläferkissen gegen Nackenschmerzen?

Bauchschläferkissen und Seitenschläferkissen sind Kissen bzw. Schlafkissen, die insbesondere für die Bedürfnisse und Schlafgewohnheiten von Personen, die auf der Seite oder dem Bauch schlafen, konzipiert worden sind. Verwendet man in diesen Schlafpositionen passende Schlafkissen oder Kopfkissen und Matratzen, dürften sich keine durch das Kissen bedingte Nackenschmerzen durch das Seitenschläferkissen, Bauchschläferkissen und die Matratze einstellen. Anders sieht es aus, wenn man bereits an chronischen Nackenschmerzen leidet, die nicht durch die Verwendung ungeeigneter Kopfkissen und Schlafkissen ausgelöst wurden.

Orthopädische Nackenkissen bei Nackenschmerzen

Ein orthopädisches oder ergonomisches Nackenkissen bzw. ein orthopädisches oder ergonomisches Nackenstützkissen ist bei Nackenschmerzen sehr gut als Kissen geeignet. Für Bauchschläfer, Rückenschläfer und Seitenschläfer sind nicht alle Nackenkissen oder Nackenstützkissen gleichermaßen geeignet. Rückenschläfer können aus einem sehr großem Angebot an Nackenkissen oder Nackenstützkissen wählen:

  • orthopädisches Nackenkissen oder Nackenstützkissen
  • Nackenkissen als Nackenrolle
  • Nackenstützkissen als Nackenhörnchen

Nackenkissen für Seitenschläfer

Auch als Seitenschläferkissen sind viele Nackenkissen und Nackenstützkissen geeignet. Anders sieht es bei Personen aus, die auf dem Bauch liegend schlafen. Spezielle Nackenkissen oder Nackenstützkissen wie man sie für Rückenschläfer kennt, gibt es als Bauchschläferkissen nicht. Ein Kopfkissen, das für alle Schlafpositionen gleichermaßen geeignet ist und nachweislich Nackenschmerzen lindert, ist das Wasserkissen.

Wasserkissen als Bauchschläferkissen

Wasserkissen sind nicht vielen Personen geläufig. Ein wasserkissen ist ein Kissen, das mit Wasser gefüllt ist und mit einem geeigneten Kissen-Bezug versehen ist:

  • Ein Wasserkissen hat keine spezielle ergonomische Form wie viele Nackenkissen und Nackenstützkissen
  • Ein Wasserkissen ist wie ein normales Schlafkissen oder Kopfkissen geformt
  • Ein Wasserkissen hat einen Kissen-Kern aus Wasser
  • der Härtegrad des Wasserkissens ist individuell einstellbar

Für wen sind Wasserkissen geeignet?

Wasserkissen sind gleichermaßen als Seitenschläferkissen und Bauchschläferkissen geeignet, denn:

  • die Höhe der Kissen-Füllung lässt sich individuelle anpassen
  • das Wasser passt sich individuell Nacken und Kopf an

Ein Test einer amerikanischen Universität belegt außerdem, dass Wasserkissen als Nackenkissen besonders gut geeignet sind.

  • die Verwendung von Wasserkissen im Test reduzierte die Nackenschmerzen der Test-Personen
  • im Test wurde die Schlaf-Qualität der Test-Personen deutlich erhöht
  • eine Nackenrolle und ein herkömmliches Kissen schnitten im Test bei den Test-Personen deutlich schlechter ab

Fragen an die Test-Personen im Kissen-Test

Welche Fragen wurden im Test gestellt? Und wie aussagekräftig sind die Antworten auf die gestellten Fragenß

  • Wie lange brauchen die Test-Personen im Test zum einschlafen?
  • Wie gut schlafen die Test-Personen während der Test-Phase durch?
  • Wie bewerten die Test-Personen ihren Schlaf i der Test-Phase?
  • Wie ist die Schlaf-Qualität insgesamt im Test-Zeitraum mit Wasserkissen zu bewerten?

Das Test-Ergebnis

Anders als Test-Ergebnisse, die sich lediglich auf bestimmte Kissen-Merkmale beziehen, zeigt dieser Test, dass Wasserkissen wirksam gegen Nackenschmerzen und begleitende Kopf-Schmerzen eingesetzt werden können. Andere Kissen scheinen sich hier weniger zu eignen, so das Test-Ergebnis.Ein Test ersetzt aber nie die persönliche Erfahrung. Möchte man sich ein bestimmtes Schlafkissen als Seitenschläferkissen oder Bauchschläferkissen zulegen, ist es unbedingt erforderlich das Seitenschläferkissen oder Bauchschläferkissen einem persönlichen Praxis-Test zu unterziehen. Denn nur das Test-Ergebnis, dass man im Test selbst festgestellt hat, ist ein aussagekräftiges Test-Ergebnis.

Welche Nackenstützkissen sind gut?

Die Stiftung Waren-Test hat in einem aktuellen Test Nackenstützkissen untersucht:

  • Der Test zeigt, nur 4 von 20 Nackenstützkissen sind gut
  • Der Test zeigt, nur 3 der 20 Nackenstützkissen sind für alle Schlafpositionen geeignet
  • Der Test zeigt, gute Nackenstützkissen bekommt man ab 89€
  • Der Test bewertet das teuerste Nackenstützkissen mit der Note ausreichend
  • Der Test zeigt, dass viele Anbieter nicht angeben, wie das Nackenstützkissen liegen soll