Latexkissen

 Was sind Vorteile von Latexkissen?

Latexkissen für einen erholsamen Schlaf

Auf der Suche nach einem neuen Kissen oder Kopfkissen wird man schnell feststellen, dass das Kissen-Angebot riesig ist. Kissen und Kopfkissen werden in verschiedenen Größen, aus verschiedenem Material (Latex, Kaltschaum, Naturfüllung) und in unterschiedlicher Kissen-Qualität angeboten, was sich nicht zuletzt auf den Preis auswirkt. Das Kissen-Material, das für die Kissen-Füllung und den Kissen-Bezug verwendet wird, ist nicht nur für die Kissen-Qualität, beispielsweise die Langlebigkeit der Kissen und Kopfkissen ausschlaggebend, sondern wirkt sich insbesondere auch auf die Eigenschaften der Kissen und Kopfkissen aus.

Was ist bei der Kopfkissen-Suche zu beachten?

Ist man also auf der Suche nach einem neuen Kissen oder Kopfkissen, sollte man besonderes Augenmerk auf die Kissen-Füllung und den Kissen-Bezug legen. Ein Kissen oder Kopfkissen sollte man immer mit den eigenen Bedürfnissen und Schlafgewohnheiten im Kopf kaufen. Ein Latexkissen aus synthetischem Latex-Material oder ein Latexkissen aus Naturlatex, könnte die richtige Kissen-Wahl sein. Voraussetzung dafür ist die Beantwortung der Frage, ob die Eigenschaften von Latexkissen, aus Latex oder Naturlatex, zu den eigenen Vorstellungen passen. Ein Kopfkissen aus Latex ist dann individuell gut geeignet, wenn Eigenschaften des Kissens zu den persönlichen Bedürfnissen passen.

Latexkissen passen sehr gut zu Mister Sandman Matratzen

Ob aus Naturlatex oder einem anderen Material, viele verschiedene Kissen-Modelle passen sehr gut zu den Mister Sandman Matratzen-Modellen  Liara, Serena und Anea. Welches Mister Sandman Matratzenmodell am besten passt, lässt sich mit Hilfe des Mister Sandman Matratzenfinders herausbekommen. Einige wenige Angaben genügen und der Mister Sandman Matratzenfinder empfiehlt eine der Öko-Tex zertifizierten und in Deutschland hergestellten Mister Sandman Matratzen-Modelle, die im Vergleich zu Mitbewerbern das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten.

Latexkissen können mit Latex oder Naturlatex gefüllt sein

Latexkissen ist nicht gleich Latexkissen. Kissen und Kopfkissen können mit unterschiedlichen Latex-Füllungen gefüllt sein:

Latex, das für Kissen-Füllungen verwendet wird, kann ein natürliches Produkt oder ein künstliches Produkt sein. Gerne werden künstliches Latex und Naturlatex gleichzeitig für den Kissen-Kern verwendet. Kissen und Kopfkissen aus 100% Latex sind eher selten. Das liegt daran, dass Füllungen für Bettwaren, wie Matratzen und Kissen, mit einem Naturlatex-Anteil von 100%, z.B. bei Matratzen, eher ungünstige Liegeeigenschaften aufweisen und einen sehr hohen Preis haben.

Naturlatex als Füll-Material für Kissen und Kopfkissen

Naturlatex wird aus natürlichen Rohstoffen gewonnen. Für die Herstellung von Naturlatex wird der Milchsaft des Kautschukbaums verwendet. Naturlatex ist ein nachwachsender Rohstoff und im Gegensatz zu synthetischem Latex ist bei der Gewinnung und Verarbeitung von Naturlatex ein wesentlich geringerer Energieaufwand notwendig. Naturlatex als Material in Bettwaren darüber hinaus weitere positive Eigenschaften:

Möchte man bei einem Produkt aus Naturlatex, ob Kopfkissen, Nackenstützkissen oder Matratzen, ganz sicher gehen, sollte man auf Bio-Qualität bei Naturlatex achten. Ein Bio-Siegel bei einem Naturlatex-Produkt (Matratzen, Kopfkissen, Nackenstützkissen) garantiert, dass die Artikel aus Naturlatex schadstofffrei sind.

Synthetisches Latex als Füll-Material für Kissen und Kopfkissen

Synthetisches Latex als Füll-Material für Kissen-Kerne (oder auch Matratzen-Kerne) wird, anders als Naturlatex, aus petrochemischen Stoffen hergestellt. Latex wird aus Rohöl-Bestandteilen hergestellt. Kopfkissen, Nackenstützkissen und Matratzen aus Latex haben dadurch den Nachteil, dass beim Auspacken der Neuware meistens ein unangenehmer chemischer Geruch von den Kopfkissen, Nackenstützkissen und Matratzen ausgeht. Der Geruch der Latex-Artikel ist normalerweise gesundheitlich unbedenklich und verfliegt nach wenigen Tagen. Bei Bettwaren mit synthetischem Latex sollte man ebenso auf eine Zertifizierung achten, etwa Oeko-Tex Standard 100. Denn Produkte aus Latex sollten nicht nur über eine hervorragend Qualität verfügen, sondern auch gesundheitlich unbedenklich sein (Bio-Zertifikat!). Nur so lässt sich gut schlafen.

Herstellungsverfahren von Latex

Ein weiterer Aspekt mit großer Wirkung auf die Qualität und Eigenschaften von Latexkissen ist das Herstellungsverfahren von Latex. Bei der Herstellung von Kissen-Kernen und Kopfkissen-Kernen von Latexkissen kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung:

Das Dunlop-Verfahren

Das Dunlop-Verfahren ist dabei das Standardverfahren in der industriellen Herstellung von Latex für Kissen, Kopfkissen und Matratzen:

Das Talalay-Verfahren

Das Talalay-Verfahren ist deutlich aufwendiger als das Dunlop-Verfahren bei der Herstellung von Latex für Kissen, Kopfkissen und Matratzen. Talalay-Latex stellt die höchste Qualität von Latex in Kopfkissen, Kissen und Matratzen dar. Dementsprechend sind Kissen, Kopfkissen, Nackenstützkissen und Matratzen mit einem Füll-Material aus Talalay-Latex teurer, als Bettwaren mit einer „einfachen“ Latex-Füllung:

Vorteile von Latexkissen

Kopfkissen und Kissen mit Latexkern werden wegen ihrer Formstabilität, Punktelastizität und hohen Stützkraft auch gerne für Nackenkissen und Nackenstützkissen verwendet. Latexkissen aus Naturlatex oder mit einem hohen Naturlatex-Anteil sind zudem besonders atmungsaktiv, strapazierfähig und langlebig:

Nachteile von Kissen und Kopfkissen mit Latexfüllung

Bettwaren mit Latex sind nicht unbedingt für jeden geeignet. Latex verfügt über spezifische Eigenschaften. Je nach Vorlieben und Bedürfnissen, müssen diese nicht unbedingt von Vorteil sein:

Latexkissen sind besonders gut als Nackenstützkissen 40x80 geeignet

Nackenstützkissen oder Nackenkissen sind Kissen oder Kopfkissen, die dazu gedacht sind, die Wirbelsäule und Nackenmuskulatur im Schlaf zu entlasten. Für Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden im Halswirbelbereich können Kopfkissen und Kissen in Form von Nackenstützkissen und Nackenkissen eine große Hilfe bei der Linderung von Nacken-und Rückenschmerzen sein:

Latexflocken nicht für Nackenstützkissen geeignet

Viele Materialien (Latexflocken) sind nicht gut als Füllmaterial für Nackenstützkissen geeignet. Daunen oder Latexflocken, beispielsweise, verfügen nicht über die nötige Stützkraft. Daunen sind extrem weich. Würde man Daunen in Nackenstützkissen verwenden, wäre das Nackenstützkissen in wenigen Momenten platt gelegen. Außerdem sind Daunen der perfekte Nährboden für Milben. Polster mit Daunen und Federn sind generell nicht besonders allergiker-freundlich. Das Material Latex, egal ob künstliches Latex oder Naturlatex, ist hingegen besonders gut für Kopfkissen und Kissen in Form von Nackenstützkissen oder Nackenkissen geeignet, denn:

Was sollte man bei Nackenstützkissen aus Latex beachten?

Wie bei Nackenstützkissen und Nackenkissen aus anderem Material, ist der Wechsel von einem herkömmlichen Kissen oder Kopfkissen 80x80 mit beispielsweise Daunen-Füllung eine große Umstellung. Der Körper braucht Zeit, um sich an die Umstellung von einem normalen Kopfkissen auf das Nackenstützkissen zu gewöhnen. Die Gewöhnung an das neue Nackenstützkissen oder Nackenkissen kann dabei mehrere Tage, manchmal auch Wochen in Anspruch nehmen:

Größen von Nackenstützkissen

Nackenstützkissen und Nackenkissen gibt es in verschiedene Größen zu kaufen. Am gängigsten ist jedoch die Größe 40x80 bei Nackenstützkissen und Nackenkissen. Hat man vorher ein klassisches Kopfkissen verwendet, ergeben sich hier Probleme mit der Bettwäsche für die Nackenstützkissen und Nackenkissen. Der Kissen-Bezug den man bisher für sein Kissen oder Kopfkissen verwendet hat passt nicht mehr optimal für das Nackenstützkissen 40x80, sondern muss umgeschlagen werden. Die beste Lösung für dieses Problem, ist es, passende Kissen-Bezüge 40x80 für das Nackenstützkissen zu kaufen. Meistens sind Nackenstützkissen und Nackenkissen 40x80 bei einem Kauf bereits mit einem Kissen-Bezug ausgestattet. Häufig bieten verschiedene Marken-Hersteller passende Bezüge für das Nackenstützkissen 40x80 an oder man erhält beim Kauf der Nackenstützkissen gleich einen zusätzlichen Bezug 40x80 mit dazu. Bei dem Kissenbezug sollte man jedoch darauf achten, dass der Latexkissenbezug zertifiziert ist, z.B. mit einem Bio-Siegel.

Latexkissen benötigen meistens einen Bezug in der Größe 40x80

Latexkissen sind kleiner als herkömmliche Kopfkissen. Möchte man sich ein Latexkissen als Kopfkissen oder als Nackenstützkissen kaufen, sollte man bedenken, dass man möglicherweise neue Bettwäsche benötigt, beziehungsweise neue Kissenbezüge oder Nackenstützkissen-Bezüge der Größe 40x80. Beim Kauf ist es wichtig nicht nur auf die Größe der Kissenbezüge zu achten, sondern auch auf die Qualität der Kissenbezüge für das Latexkissen:

Was tun mit Kissenbezügen 80x80?

Natürlich besteht auch die Möglichkeit die bereits vorhandenen Kissenbezüge zu verwenden. Schlägt man einen Bezug der Größe 80x80 bei einem Kopfkissen oder Nackenstützkissen aus Latex der Größe 40x80 um, kann der überstehende Bezug-Stoff im Schlaf stören. Damit man gut schlafen kann, ist es günstiger einen passenden Bezug für das Nackenstützkissen aus Latex zu verwenden.

Kopfkissen mit Latexflocken

Latexflocken sind ein Füll-Material für Kissen-Artikel. Latexflocken können aus 100% Naturkautschuk bestehen oder zu 100% aus synthetischem Latex. Im Gegensatz zu den Latex-Blöcken, die für Artikel wie Schlafkissen verwendet werden, handelt es sich hierbei um Latex in Form von Flocken, Latexflocken. Ein Kopfkissen, das mit Latexflocken gefüllt ist, unterscheidet sich wesentlich von Schlafkissen mit Latex:

Was sollte man noch über Latexflocken wissen?

Latexflocken sind nicht für alle Kissen-Typen geeignet. dennoch sind Latexflocken ein vielseitiges Material, das sich in verschiedenen Bereichen einsetzen lässt:

Ist ein Latexkissen das richtige Kopfkissen für mich?

Ob ein Kopfkissen oder Nackenstützkissen aus Latex oder Naturlatex individuell eine gute Wahl ist, lässt sich nicht allgemein beantworten. Die Wahl eines Kopfkissens, ob aus Latex, Naturlatex oder anderen Materialien, ist eine individuelle Angelegenheit. Bei einem Kauf von Kopfkissen und Matratzen sollte man darauf achten, dass einem genügend Zeit vom Händler eingeräumt wird, um den Artikel zu testen. Wenige Tage reichen für einen ausführlichen Matratzen- oder Kissentest meistens nicht aus um den Artikel auf seine Eignung zu überprüfen. Besonders bei Nackenstützkissen lässt sich meistens erst nach einiger Zeit sagen, ob man eine gute Wahl getroffen hat. Einige Punkte gilt es beim Kauf von Kopfkissen und Nackenstützkissen aus Latex oder Naturlatex zu beachten.

Die Höhe der Nackenstützkissen aus Latex

Die meisten Nackenstützkissen aus Latex sind für alle Schlafpositionen geeignet. Um gut auf dem neuen Nackenstützkissen schlafen zu können, sollte man aber, abhängig von der Schlafposition auf die Höhe des Kissens achten. Bei Seitenschläfern ist zudem die Schulterbreite wichtig und sollte beim Kauf eines Nackenstützkissens berücksichtigt werden.

Das Nackenstützkissen aus Latex sollte zur Matratze passen

Je nach Härtegrad der Matratze, passen unterschiedliche Nackenstützkissen. Sinkt man beispielsweise zu tief in die Matratze ein, knickt der Kopf ab und es kommt zu einer ungünstigen Liegeposition. Die Höhe des Kissens aus Latex an die Eigenschaften der Matratze angepasst sein. Mister Sandman Matratzen passen zu verschiedenen Kissen. Ob das stimmt, kannst du ganz leicht herausfinden. Lass dir vom Mister Sandman Matratzenfinder ein Mister Sandman Matratzen-Modell empfehlen. Anschließend kannst du 30 Tage lang unverbindlich auf der Mister Sandman Matratze probeschlafen. Solltest du unzufrieden sein, wird die Matratze kostenfrei abholen lassen. Solltest du dich für die Matratze entscheiden, solltest du noch wissen, dass Mister Sandman 10 Jahre Garantie auf seine Matratzen gewährt.

Was ist wichtig für einen erholsamen Schlaf?

Gut ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir mit Schlafen in unserem Bett. Wie essentiell guter und erholsamer Schlaf für unser Wohlbefinden ist, weiß jeder der mal einige Tage schlecht geschlafen hat. Damit wir gut schlafen können, brauchen wir aber nicht nur das richtige Schlafkissen, sondern auch alle anderen Bettwaren, die in unserem Schlafzimmer zum Einsatz kommen, müssen zu unseren Schlaf-Gewohnheiten und Bedürfnissen gut passen:

Lattenroste sollten zu Matratzen passen

Die Wichtigkeit der Lattenroste wird meistens über-oder unterschätzt. Einerseits muss man nicht bei jedem Matratzen-Kauf auch neue Lattenroste besorgen, andererseits sind Lattenroste ein wichtiger Bestandteil von Betten und sollten gut zu den verwendeten Matratzen passen. Besitzt man schon ein Lattenrost oder Lattenroste, muss man beim Kauf einer Matratze nur darauf achten, dass die Lattenroste und Matratzen nicht völlig inkompatibel sind. Es gibt allerdings nur sehr wenige Matratzen-Typen, die nur mit bestimmten Lattenrost-Arten kompatibel sind. Lattenroste gibt es in verschiedenen Kategorien. Dazu gehören ganz einfache Lattenroste, wie etwa Rollrost-Lattenroste. Aufwendige Lattenroste verfügen über Zonen oder werden elektrisch betrieben. Ist man dennoch unsicher, welche Lattenroste gut zu dem eigenen Bett und der Matratze passen, sollte man sich gut beraten lassen und daraufhin die passenden Lattenroste aussuchen:

Latex-Matratze für fast alle Lattenroste geeignet

Produkte und Artikel aus Latex, wie zum Beispiel Latex-Matratzen, sind für nahezu alle Lattenroste geeignet. Lattenroste sollten eine gute Qualität haben, denn Lattenroste haben einen Einfluss auf die Langlebigkeit der verwendeten Matratzen. Ansonsten haben Lattenroste einen relativ geringen Einfluss auf die Eigenschaften der Matratzen. Lattenroste beeinflussen beispielsweise den Härtegrad von Matratzen kaum. Umgekehrt können gute Lattenroste positive Eigenschaften von Matratzen verstärken. Wie bei anderen Bettwaren ist es auch hier wichtig Produkte zu finden, die den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen entsprechen.

Bettwäsche als Wohlfühlfaktor in Betten

Betten sind der Ort in dem wir sehr viel Lebenszeit verbringen. Umso wichtiger ist es, dass wir uns in unseren Betten wohlfühlen. Um sich in Betten wohl zu fühlen und gut schlafen zu können, reichen nicht nur hochwertige Lattenroste, Matratzen, Bettdecken und Schlafkissen. Betten oder besser gesagt, Bettdecken und Schlafkissen, sollten mit hochwertiger, Bio-zertifizierter Bettwäsche ausgestattet werden:

Chat